#1

Theorie zum Monatsthema 12-09 Mikrokosmos

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 28.11.2009 18:05
von Sumy (gelöscht)
avatar

Je näher wir an ein Objekt herantreten, umso größer wird es abgebildet, das ist logisch.
Sicher ist euch aber auch schon aufgefallen, dass sich das Objektiv (oder besser der Objektivmittelpunkt) dabei von der Filmebene entfernt.
Ist der maximale Auszug erreicht gibt es mehrere Möglichkeiten einen größeren Abbildungsmaßstab zu erreichen.

Nahlinse
Sicher die günstigste und schlechteste Art eine Vergrößerung zu erreichen. Bei den Nahlinsen wird dem Objektiv eine Brille aufgesetzt die es in verschiedenen Stärken gibt.
Der Nachteil bei den Linsen ist, dass ihr ein weiteres optisch Element in den Strahlengang des Objektives einbringt, zudem sind sie meist schlecht gefertigt.
Der Vorteil ist dass sie günstig zu erwerben und leicht mitzunehmen sind.

Zwischenringe
Bei dem Zwischenring wird der Objektivabstand durch ein Verlängerungselement verländert.
Der Nachteil beim Zwischenring ist, dass der Auszug fest vorgegeben ist.
Der Vorteil des Zwischenringes ist der günstige Preis, die Blendenmitnahme- und Autofocusfunktion.
Dem aufmerksamen Betrachter wird aufgefallen sein, dass auf dem Bild ein Teleconverter zu sehen ist, den ich beispielhaft hier einmal verwendet habe. Selber bevorzuge ich die nächste Variante.

Der Balgen (mit Shift- und Tiltfunktion)
Hier wird das Objektiv durch den variablen Balgen stufenlos von der Filmebene hinwegbewegt. Die Shiftfunktion (verschieben) ermöglicht eine perspektivische Korrektur des Bildes. Die Tiltfunktion (verschwenken) erlaubt es die Tiefenschärfenebene der Objektebene anzupassen. Da man mit der Schärfeneinstellung am Objektiv hier nicht weit kommt ist es ratsam den Balgen auf einer Einstellschiene zu montieren.
Der Nachteil des Balgens ist der sicher etwas hohe Preis, das (meist) fehlen der Blendenmitnahme- und Autofocusfunktion und sein Gewicht.
Der Vorteil liegt in der vielen Möglichkeiten das Bild zu gestallten und den Vergrößerungsmöglichkeiten die bis in die Mikrofotografie hineinreicht.

Der Umkehrring
Die meisten Objektive sind so gerechnet, dass sie weiter entfernte Objekte auf die nahe Filmebene abbilden. Dies kann man in der Makrofotografie nutzen indem man das Objektiv umkehrt. Dabei wird das Objektiv mit dem Filtergewinde am Gehäuse der Kamera montiert. Diese Technik läst sich mit den oben beschriebenen kombinieren.
Der Nachteil des Umkehrringes ist das (meist) fehlen der Blendenmitnahme- und Autofocusfunktion und der Umstand, dass man für jeden Filterdurchmesser einen eigenen Ring benötigt.
Der Vorteil ist der niedrige Preis, eine hohe gute Vergrößerung und dass sie leicht mitzunehmen sind.

nach oben springen

#2

RE: Theorie zum Monatsthema 12-09 Mikrokosmos

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 28.11.2009 18:36
von Eskimo | 516 Beiträge

Hihi ... ich hab gerade 3 Punsch getrunken und versucht deinen Beitrag zu verstehen .... ich probier es später noch mal ^^


Exercitatio artem parat

nach oben springen

#3

RE: Theorie zum Monatsthema 12-09 Mikrokosmos

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 28.11.2009 18:52
von Sumy (gelöscht)
avatar

Konzentration junger Padawan, Konzentration auf das Wesentliche, und dies ist nicht der Punsch. Reinige deinen Geist und folge dem wahren Wege.

nach oben springen

#4

RE: Theorie zum Monatsthema 12-09 Mikrokosmos

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 28.11.2009 19:14
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Na das ist ja großartig, der Dezember hat noch nicht begonnen und wir dürfen uns schon der Theorie hingeben! Da wird sich die Bjuti aber freuen! ^^
Große Klasse Sumy, danke!


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#5

RE: Theorie zum Monatsthema 12-09 Mikrokosmos

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 29.11.2009 07:00
von Eskimo | 516 Beiträge

na zum Glück bin ich nicht auf der dunklen Seite des Punschstandes gewesen ....


Exercitatio artem parat

nach oben springen

#6

RE: Theorie zum Monatsthema 12-09 Mikrokosmos

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 29.11.2009 08:42
von Beauty Miles | 5.682 Beiträge

Balgen ? sind das nicht Balken ?
Umkehrringe? Zwischenringe?

Ich mag mehr Silberschmuck..also Ringe :-) aber zu Weihnachten würde ich auch ein güldenes Ringlein nicht ausschlagen.....
:-)


Ob hier oder an nem andren Ort -
die Bjuti hat immer das letzte Wort !
nach oben springen

#7

RE: Theorie zum Monatsthema 12-09 Mikrokosmos

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 29.11.2009 09:11
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Sumy, lass dich nicht entmutigen! Die Bjuti tut nur so! :-)))


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#8

RE: Theorie zum Monatsthema 12-09 Mikrokosmos

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 29.11.2009 12:48
von kjs Yip | 697 Beiträge

ich hab da auch mal ne frage:

wie vermeid ich den pixeltreppenbug beim mikrokosmos in SL?



kjsses


am Anfang war das Wort, aber dann wurde das Licht angemacht...
kjs


Mein Block über Bildchen in SL ...

nach oben springen

#9

RE: Theorie zum Monatsthema 12-09 Mikrokosmos

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 29.11.2009 18:18
von Eskimo | 516 Beiträge

hahaha ... das ist echt gut kjs ..... hihihihihihi


Exercitatio artem parat

nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31954 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de