#21

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 07.05.2010 13:34
von michael119de | 2.822 Beiträge

hm... warte das hier mal ab. wenn am ende technische dinge unwischtig sind, dann spar ich mir die arbeit an meiner schatzkiste.

beginnen wir mit der frage "was ist technik?. wenn ich ketzerisch wäre, würde ich sagen, dass es nur die technik ist, die leben in das bild bringt und emotionen hervorruft. ich halte eine trennung zwischen technik und gefühl für schlichtweg unmöglich. warum löst ein bild gefühle aus? nun weil das motiv, die farben, die dargestellte szene, der gesichtsausdruck der figur, was auch immer irgendeinen knopf in dem betrachter "drücken". ihr lieben "gefühlsdusler" unterscheidet unbewusst schon wieder zwischen verschiedenen technikleveln. denn egal welchen anspruch ein bild für sich an technik stellt, so ist doch bei jedem bild die anwendung bestimmter bild- und/oder bearbeitungstechniken grundvoraussetzung. das beginnt, wenn ihr in ps, gimp oder wo auch immer den weißen hintergrund mit inhalten füllt. ohne "technik" wäre das ergebnis eine leere oder - technisch ausgedrückt - transparente datei.

in dem moment, wo ihr für euch feststellt, dass euch das bild berührt. hat sich euer unterbewusstsein schon längst mit der bildtechnik auseinandergesetzt. und sei es nur dadurch, dass ihr - unbewusst - aufgrund der bildaufteilung das werk als ausgesprochen harmonisch empfindet.


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
zuletzt bearbeitet 07.05.2010 13:37 | nach oben springen

#22

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 07.05.2010 16:21
von Nymphi Jinx | 1.278 Beiträge

Sicher Micha...da widerspreche ich dir auch nicht. Aber greifen..fassen..und damit zum Ausdruck bringen kann ich nur, was mir bewusst ist. Was da so im Unterbewusstsein rumdümpelt...des ist jaanz weit wech. Ich sage auch nicht, dass die Technik unwichtig ist...
Und nein....spar dir deine Schatzkiste bitte nicht. Ich weiß, dass ich mich im Moment etwas Technikenfeindlich anhöre. Das ist aber nicht so. Ich habe hier schon seeehr viel an Techniken lernen können. Einige davon setze ich mittlerweile ein, ohne da näher drüber nachzudenken. Aber....ich muss für mich da meinen Weg finden. Den habe ich noch nicht...und finde ich im Moment nicht. Bei mir passiert eben vieles intuitiv....ich kann es noch nich tmal erklären, warum ich bei dem Bild etwas so und nich tanders gemacht habe...meistens auf jedne Falöl nicht. Und geauso ist es wenn ich ein Bild betrachte.
Ich suche bei mir die Balance zwischen Intuition und gezieltes einsetzen einer Technik. Und nur so kann ich dann auch Bilder betrachten.^^
Am stärksten sprechen für mich die Bilder, denen man sie Technik eben nicht ansieht...wo es im Unterbewusstsein abläuft und dadurch was besonderes bei einem zum Klingen bringen. Dass da aber eben eine gut und geschickt angewendete Technik steckt ist mir schon klar.

nach oben springen

#23

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 07.05.2010 17:02
von Claro Laval | 650 Beiträge

Servus miteinander!

Ich bin ja eh schon verschrien als Besserwisser, Erbsenzähler und Schulmeister... ich kann bei bestimmten Themen einfach net zuschauen und die Finger stillhalten.

Wenn wir uns in einer Diskussion net klar d'rüber sind worüber wir diskutieren, wird's einfach schwierig. D'rum bitt ich einfach darum, dass wir uns um ein paar Begriffsdefinitionen bemühen:

Systematisch und systemisch
Technik und Technologie
Kritik und Feedback

Net bös sein, aber solche Dinge müssen einfach im Vorfeld einer Diskussion geklärt sein. Es sollten alles Mitdiskutanten wissen "wovon" geredet wird. Sonst verliert sich ein ansich interessantes Thema im Hick-Hack um's Gschisti-Gschasti.

Servus!


" And as we wind on down the road, our shadows grow taller than our souls."
Robert Plant

nach oben springen

#24

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 07.05.2010 18:13
von Beauty Miles | 5.681 Beiträge

na servus und was ist jetzt "Gschisti-Gschasti" ?


Ob hier oder an nem andren Ort -
die Bjuti hat immer das letzte Wort !
nach oben springen

#25

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 07.05.2010 18:20
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Ja Claro, komm erzähl mal bissi mehr. Du kannst das so schön :).

Mit technisch meinte ich nicht nur die Technik, sondern die ganzen formalen Dinge. Das: Was sehe ich? Das kann jeder beschreiben, auch wenn er keinen gefühlsmäßigen Bezug zu einem Bild bekommt. Sollten wir uns eigentlich langsam wert sein hier.
Und die anderen zwei Stufen der Leiter, die Sumy beschrieb, das was ich glaube zu sehen, und wie das auf mich wirkt (oder nicht) dürfte doch auch relativ gut zu machen sein.
Was hab ich nun beschrieben Claro, ist das Gschisti-Gschasti?


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#26

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 07.05.2010 18:49
von Beauty Miles | 5.681 Beiträge

systemisch oder systematisch oder doch symptomatisch ????


Ob hier oder an nem andren Ort -
die Bjuti hat immer das letzte Wort !
nach oben springen

#27

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 07.05.2010 21:15
von Sumy (gelöscht)
avatar

Zitat von Nymphi Jinx
... Aber greifen..fassen..und damit zum Ausdruck bringen kann ich nur, was mir bewusst ist. Was da so im Unterbewusstsein rumdümpelt...des ist jaanz weit wech...


Ich reiß hier das mal aus deinem Post raus um meinen anzuhängen ohne dich direkt damit anzusprechen.
Wir reden hier über Bildwirkung und Bildgestaltung. Beide Begriffe stehen im direkten Zusammenhang, die Beziehung zwischen Emitter und Reciever. Als Emitter will ich (oder auch nicht) in meinen Bildern etwas zum Reciever übertragen, sei es bewust oder unbewust. Hierzu nutze ich in den Bildern, mit Hilfe der Bildgestaltung, Elemente, die eine Botschaft an den Reciver übertragen und somit eine Bildwirkung erzeugen.
Hier erwarte ich einen Backup-Chanel. Je präzieser hier die Signale übertragen werden umso besser ist das Verständniss des Gegenübers.
Ich kann nicht oder ich will nicht? Menschen können alles lernen, sogar mit nur Schnalzlauten eine 3D Erfahrung einer unbekanten Umgebung erzeugen.
Mir gefällt ein Bild oder auch nicht, klar logisch, aber warum? Und genau dieses warum ist für mich spannend, weil es so zu einem bidirektionaler Kommunikationskanal wird und ich hier so nicht nur den Kasper hier mache.

zuletzt bearbeitet 07.05.2010 21:19 | nach oben springen

#28

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 07.05.2010 21:38
von Nymphi Jinx | 1.278 Beiträge

Mal ne andere Frage....machen wir das aber hier nicht alle irgendwie?
OK...in der Schule im Kunstunterrichte habe ich da auch mal was gelernt, wie man ein Bild betrachtet. Aber ganz ehrlich...manchmal kann...du fragtest nach dam wollen...nein nicht wollen...können...kann ich erst mal nicht mehr sagen, als meine Empfindung dazu. So wie gerade eben im Monatsthema zu Tabs Bild und der Musik dazu. Das war für mich ne gewaltige Empfindung....muss sacken.
Ok....warum es mich bewegt hat, was am Bild mich bewegt hat...das kann man natürlich in Worte fassen.

Und ja Sumy...da gebe ich dir umunwunden Recht...ich denke auch, dass die Bilder hier von uns schon mehr verdient haben, als ein "toll" oder "nicht so toll". Sonst kann ich auhc zu Flickr oder Koin up usw gehen.

nach oben springen

#29

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 07.05.2010 22:59
von Beauty Miles | 5.681 Beiträge

kleiner Einwurf:
es kommt bei uns hier aber doch relativ selten vor, daß nur ein " toll" oder "wow" in die Runde geworfen wird..oder ?


Ob hier oder an nem andren Ort -
die Bjuti hat immer das letzte Wort !
nach oben springen

#30

RE: Systematische Bildbetrachtung

in Ernsthafter schwatzen 08.05.2010 01:33
von Nymphi Jinx | 1.278 Beiträge

Berechtigter Einwurf....das was ich schrieb sollte auch nicht den Status Quo hier im Forum beschreiben...war vielleicht etwas falsch zu verstehen ...ich bin eben auch der Meinung, dass sich hier sehr intensiv mit dem Bildern auseinander gesetzt wird. Klar...mal mehr mal weniger intensiv. Aber hier gibt es nicht diese Flickr-Mentalität...Hauptsache unter so vielen Bildern wie möglich ein tooooll...wooow...oder wie auch immer zu schreiben um dieses äußerst konstruktive Feedback zurückzubekommen.

nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31950 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de