#11

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 08.07.2009 16:03
von Sumy (gelöscht)
avatar

Ich reiche hier noch die zwei Möglichkeiten nach wie man ein Portrait einordnen kann.



nach oben springen

#12

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 11.07.2009 08:55
von Sumy (gelöscht)
avatar

da man das Rad ja nicht zweimal erfinden muss hier ein paar interesante Seiten mit Tips und Tricks rund um das Thema Portrai von Camoflage Studios.

Studioportrait für absolute Anfänger
http://www.c-studios.de/blog/studioportrait-fuer-anfaenger/
geht auf Posen ein, erklärt die Lichtsetzung und zeigt Fehler auf und wie man sie vermeiden kann.

Zur Wahl eines Portraithintergrunds
http://www.c-studios.de/blog/zur-wahl-ei...ithintergrunds/
wie man ein Bild gestalten kann

Schwarzer Hintergrund im Studio
http://www.c-studios.de/blog/schwarzer-hintergrund/
erklärt, wie man den Hintergrund abdunkeln kann

nach oben springen

#13

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 11.07.2009 15:16
von Claro Laval | 650 Beiträge

Danke Sumy, des sind tolle Links... Poser rattert schon


" And as we wind on down the road, our shadows grow taller than our souls."
Robert Plant

nach oben springen

#14

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 11.07.2009 16:31
von Sumy (gelöscht)
avatar

Besonders interesant fand ich da das Abstandsquadratgesetz und seine Auswirkungen auf das Lichtsetting.
Je weiter weg die Lichtquelle ist, desto gleichmäßiger die Ausleuschtung. Ich werde dies auch einmal in einen der nächsten Render ausprobieren.

nach oben springen

#15

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 12.07.2009 11:54
von Lano | 6.277 Beiträge

Mich reizt das verlorene Profil. Mal sehen, ob ich damit was mache.

Danke für die Ausführungen Sumy.


nach oben springen

#16

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 12.07.2009 18:27
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Oh ja, danke Sumy. Letzens machte jemand von mir ein verlorenes Portrait. Aber das weiß ich erst seit jetzt. :-)


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#17

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 12.07.2009 18:50
von Beauty Miles | 5.681 Beiträge

In Antwort auf:
Letzens machte jemand von mir ein verlorenes Portrait.


...und hat man es jemals wiedergefunden?


so sorry, aber das musste einfach sein.....


Ob hier oder an nem andren Ort -
die Bjuti hat immer das letzte Wort !
nach oben springen

#18

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 18.07.2009 15:18
von kjs Yip | 697 Beiträge

... also hier gehört es hin, ok... (hoffe ich doch):

ein plädoyer für das "wesentliche"

im zweiten leben, da wo wir alle herkommen, gibts ja bekanntlich "zwei formen der virtuellen existenz": die, die sich verstecken hinter ihrem avatar und die, die die grenze zwischen RL und SL nicht so ernst nimmt...
eines ist beiden gemeinsam: im zweiten leben tauchen sie "nur" als avatar auf...
ich will jetzt einfach mal behaupten: wenn ich den avatar lange genug beobachte, sein verhalten studiere seine umwelt beachte, kann ich mit nem bildchen vom avatar ein "portrait" des "wesens" dahinter machen, weil ich das wesentliche des avatars gefiltert hab und der ist ja nur eine der vielen erscheinungsformen des menschen dahinter...

im ersten leben, dass wir ja auch alle kennen, gibts noch viel mehr erscheinungsflächen und erscheinungsformen des wesens des menschen...
und allen gemeinsam ist, dass keiner aus seiner haut kann...
hier will ich jetzt mal behaupten: wenn ich beim flüchtigen schnappschuss "mein opfer bis auf die haut ausgezogen hab", also mal wieder das wesentliche gezeigt hab, bin ich dem portraitierten menschen "gerecht" geworden...

natürlich geht die "methode" des sezierens auch in RL und der schnappschuss auch in SL...

aber fragt mich nicht, was das "wesentliche" ist, dass was dem wesen gerecht wird, dem portraitierten menschen. aber was ich fühle ist: bildanalytik ist gut, richtig und wichtig, aber für mich nur die erste treppenstufe zum wesentlichen.

kjsses

(nicht böse sein, wenn ich am zweiten tag hier schon so lautstark auftrete, aber ich hab das gefühl: hier darf man das... )


am Anfang war das Wort, aber dann wurde das Licht angemacht...
kjs


Mein Block über Bildchen in SL ...

nach oben springen

#19

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 18.07.2009 16:45
von Sumy (gelöscht)
avatar

logisch darf man hier lautstark sich äußern und ich mag das auch mehr als so ein Rumgewinsel oder Duckmäusertum und ich glaube wir werden viel Spaß zusammen haben hier.

Sicher ist die Bildanalytik nur der erste Schritt, meiner Meinung nach aber auch der wichtigste. Durch die Bildgestaltung bestimme ich die Richtung die ich dem Thema des Bildes geben will. Ausleuchtung, Bildausschnitt und Linienführung bestimmen primär die Wahrnehmung eines Bildes. Nun muss aber noch Fleisch auf das Skelett des formalen Aufbaus.

Das Wesen zu erkennen ist wahrlich eine schwere Sache und nicht immer möglich. Ich möchte hier auf meinen Post verweisen über Vertrauen und Vertrautheit und es mit zwei Beispielen unterlegen:

SL-Fotografie oder ich mach sie ja nun im Poser/DAZ:
Ich bin seit 2 3/4 Jahren in der virtuellen Welt mit einer Person zusammen. Sie ist mir sehr vertraut ist. Sie hat mich gebeten ein Bild von uns zu machen, ein erotisches. Es sind dann zwei daraus geworden, einmal ein technisch inspiriertes, welches uns vor den Rechnern zeigt in der elektronisch kalten Welt aber trotzdem eng bei zusammen. Zum anderen ein Bild, das uns in unserer Fantasiewelt zeigt. Ich habe lange dafür gebraucht diese Vertrautheit in ein Bild zu bannen da mir ja einige sensorische Eindrücke dieser Person fehlen die ich nur durch SL kenne. Die Tatsache aber, dass dies Bild das RL-Schlafzimmer schmücken wird dieser Personen (ja ich kenne auch RL Umfeld) zeigt mit, dass ich glaube nicht so verkehrt lag mit meine Interpretation der Partnerschaft (zu sehen sind die Bilder im Thread Sinnlichkeit).

RL-Fotografie (wird ein wenig bitter nun, wer nicht weiter lesen mag sollte nun aufhören):
Vertrautheit hatte ich grade oben Beschrieben, nun geht es um Vertrauen. Eine befreundete Person im RL hat mich gebeten ein Bild von ihr zu machen. Als Vorgeschichte sei erwähnt, dass jene als Kind missbraucht wurde. Dies nicht nur von beiden Elternteilen sondern auch von anderen Erwachsenen wo die Kinder in einem Art Tauschring weiter gegeben wurden. Hier wurde der Missbrauch auch mit Bildern für festgehalten.
So kam es, dass jene Person eine panische Angst hatte vor Kameras, aber den Wunsch hatte endlich auch einmal wieder ein Bild von sich zu haben. Wir hatten dann so eine Fot logisch darf man hier lautstark sich äußern und ich mag das auch mehr als so ein Rumgewinsel oder Duckmäusertum und ich glaube wir werden viel Spaß zusammen haben hier.



nach oben springen

#20

RE: Portrait - Das Monatsthema Juli 2009 - Theorie

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 18.07.2009 16:54
von Beauty Miles | 5.681 Beiträge

Das sind interessante Gedanken sich dem "Wesentlichen" zu nähern.

In Antwort auf:
ich will jetzt einfach mal behaupten: wenn ich den avatar lange genug beobachte, sein verhalten studiere seine umwelt beachte, kann ich mit nem bildchen vom avatar ein "portrait" des "wesens" dahinter machen


für das erste Leben mag das wohl stimmen, für das zweite Leben möchte ich das bezweifeln.
Hier bekommt man bestenfalls ein "Portait" des Wesens davor bzw. dessen was das "Wesen dahinter" zulässt sichtbar zu werden..
Ich finde auch den Ausdruck "die, die sich verstecken hinter ihrem avatar" irgendwie nicht glücklich gewählt.
Die Beauty Miles ist z.B. solch eine "Kunstfigur" aus SL, die ich dort auch richtig gelebt habe und die strenge Grenzen zum RL gezogen hat.
Ich als "Wesen dahinter" hab aber nicht versteckt sondern hab diese Figur auch mit einigen meiner realen Eigenschaften ausgestaltet...andere sind jedoch künstlich von mir gewollt der Figur zugeordnet worden.

...und wenn ihr es nicht weitererzählt:
Die Bjuti hier ist auch eine nach bestimmten Erwartungen agierende Figur, die nicht unbedingt 1:1 mit dem realen Leben zu sehen ist.

So: wer mag nun das Wesentliche an mir hervorkitzeln?

Es ist schon ein Kreuz mit diesen verschiedenen Welten.......

(undercover)


Ob hier oder an nem andren Ort -
die Bjuti hat immer das letzte Wort !
nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31950 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de