#381

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 09.11.2010 18:44
von Nienor Savira | 1.059 Beiträge

die nähe brauch ich nur für´s profiel sonst sieht mal nix auf der briefmarke ..


Lass dich nie zu einem dummen Spruch hinreissen, denn du bist pure Lyrik.

nach oben springen

#382

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 09.11.2010 18:46
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

für die Technik musste mal Micha oder kjs abwarten, die wissen das sicher...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#383

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 09.11.2010 19:25
von Nienor Savira | 1.059 Beiträge

danke tabea :)


Lass dich nie zu einem dummen Spruch hinreissen, denn du bist pure Lyrik.

nach oben springen

#384

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 09.11.2010 19:35
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

neee, ich hab ja nur gesagt, dass ich zu doof bin. Ich würd einfach den Schatten in eine separate Auswahl nehmen und mit den Verzerren-Filtern probieren, bis ich sone leichte Rundung an den Rändern hinbekommen hätte...so aus der Kalten gesagt :)


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#385

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 09.11.2010 19:41
von Nienor Savira | 1.059 Beiträge

is ne separate ebene aber mit verzerren verzerrt es alles auch da wo es ja wieder grad sein sollte *hmpf* vlt 2 ebenen mit schaten? eine hinter und eine vor dem ava?
*ratlos umherschau*


Lass dich nie zu einem dummen Spruch hinreissen, denn du bist pure Lyrik.

nach oben springen

#386

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 09.11.2010 20:21
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

ja zwei Ebenen und nur die vor dem Ava leicht krümmen. Hinter dem Ava müssen die Schatten ja gerade weiterlaufen...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#387

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 09.11.2010 21:46
von Lano | 6.279 Beiträge

Das wird ganz schwer, den Schatten perfekt zu machen.

1. Du könntest das Bild mit Kirstens Schattenviewer aufnehmen und die Lichtsituation nachbauen. Das wird nicht genau klappen, aber sehr viel besser, als man es händisch in der Bildbearbeitung machen könnte. Ich würde das Bild zweimal aufnehmen: Einmal mit dem Schatten und dann, ohne die Position zu verändert, ohne den Schatten. Dann kannst du die Bilder als zwei Ebenen in der Bildbearbeitung einfach übereinanderlegen und die Stärke des Schattens durch die Transparenz der oberen Ebene regulieren. Ich hab keine Ahnung ob das geht und gut aussieht, aber so würde ich es versuchen. ;)

2. Alternativ würde ich dieses Bild als Ausgangspunkt nehmen und folgendes verändern:

-Das Bild im Ganzen etwas abdunkeln, für diese Lichtsituation ist es eigentlich viel zu hell.
-Die Wand im Hintergrund nochmal weiter abdunkeln um das Gesicht hervorzuheben.
-Den Hals dunkler machen, der müsste eigentlich im Schatten verschwinden
-Die Schattenlinien unterbrechen und versetzen: Die dürfen sich nicht gerade fortsetzen, wenn sie über Gesicht, Haar und Wand verlaufen. Der Schatten läuft von rechts nach links über das Gesicht bis zur Kante, dann etwas nach unten versetzt über das Haar und läuft auf der Wand noch viel weiter unten weiter. Das wird nicht supergenau sein, aber ich denke, das ist für den optischen Eindruck okay um Tiefe zu erzeugen.

Versuche es mal.


zuletzt bearbeitet 09.11.2010 21:47 | nach oben springen

#388

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 10.11.2010 00:34
von Nienor Savira | 1.059 Beiträge

Danke Lano......also iwi schaff ich das mit den jalousien nicht :((( sieht doof aus !!!! menno *auf den bodenstampf* also der kristen hab ich noch nie versucht ... weiss nciht ob meine graka schattn schafft...

Hier ein versuch mir einem Baum..besser???
Das gesicht ist noch zu hell ... aber um das abzudunkeln muss ich es kopmplett neu machen :(



Lass dich nie zu einem dummen Spruch hinreissen, denn du bist pure Lyrik.

zuletzt bearbeitet 10.11.2010 00:41 | nach oben springen

#389

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 10.11.2010 12:44
von kjs Yip | 697 Beiträge

... tut mir leid, hab keine Ahnung, wie es gehen könnte...
... kenne auch kein Programm oder plug-in, welches diese "Berechnungen" vornimmt...
(das heißt aber nicht, dass es die nicht doch gibt, denke aber, das es sehr aufwendig ist...)
hab aber ein paar Überlegungen, warum das so ist und wie man es "umgehen" könnte...

Lano hat schon ganz pragmatisch die richtige Richtung angedeutet: mach es nicht in der 2D-PostPoduktion, sondern in der 3D-Produktion!

In einer räumlichen Umgebung fallen die parallelen Lichtstrahlen von selbst im richtigen Abstand und vor allem im richtigen Winkel auf unregelmäßige, dreidimensionale Objekte (hier den Kopf...), das wird dann quasi als "Ereignis" berechnet, Licht trifft (oder eben nicht) auf jeweiligen "Prim"/Körper und diese entsprechend werden heller oder dunkler - und so entstehen die Schatten und ihre zweidimensionale Verzerrung (wie im "wahren" Leben halt auch... )
Wenn du dieses dreidimensionale "Ereignis" im zweidimensionalen Abbild nachbauen willst, ist der Aufwand unverhältnismäßig groß. Du müsstest es für jeden "Punkt der unbeleuchteten Fläche" (beim Schatten) einzeln berechnen. So weit mir bekannt werden solche "Lichtnachbearbeitungen" auch bei zweidimensionaler Reproduktion (zB Filmen) im dreidimensionalen simuliert und dann wieder zweidimensional dargestellt...

Soviel zur "Theorie"...

ABER jetzt zu den Bildern: ich find die Ergebnisse ausgesprochen beeindruckend, vor allem das erste (das zweite "mogelt" sich so ein klein wenig ums Problem herum ); toll find ich vor allem den "Trick" die Schatten da verlaufen zu lassen, wo es schon eine schwierige Schattensituation hat, das heißt, wo schon unterschiedlichste Schatten sind, hier am linken Auge, da achtet man dann nicht mehr drauf, ob die "Physik" stimmt. Naja im Gegenbeispiel hat Tabea natürlich recht: an der Nase ists dann schon auffällig (wenn man genau hinguckt...)
Ach ja, ich find nicht, dass das Gesicht zu hell ist, muss ja eine starke Lichtquelle auf dem Gesicht sein, damit durch den Kontrast die Schatten deutlich werden.

kjs


am Anfang war das Wort, aber dann wurde das Licht angemacht...
kjs


Mein Block über Bildchen in SL ...

nach oben springen

#390

RE: Nienor´s Spielereien

in Nienors Basteleien 10.11.2010 13:15
von michael119de | 2.822 Beiträge

ja da hast du dir ja das leichteste ausgesucht ^^

was sl und das schattensystem hergibt, kann ich net beurteilen.

und lano hat recht, wenn er sagt, dass das ganze nachträglich in ps schwer hinzubekommen ist. und das aus einem ganz einfachen grund. ich vermute mal, du magst so etwas in der art machen (bild an ist von forbidden whispers, einem vendor auf daz3d.com).



hier sieht man gut, dass die linien des schattens an der wand (natürlich) gerade sind, während sie auf der figur den rundungen folgen. und - ganz wichtig - die linien laufen nicht einfach von der wand in gleicher höhe über die fogur weiter. sie sind vielmahr etwas versetzt. dieser effekt ist umso größer, je weiter die figur von der wand wecg ist.gerade den gebogenen schattenverlauf auf objekten, die nicht nicht plan und den versatz des schattens nachträglich korrekt in photohop hinzubekommen, ist wohl eher unmöglich.

in meinen 3d-programmen habe ich die möglichkeit, sog. light gels vor die lichtquelle zu pappen. das ganze ist nix anderes al eine textur. der bereich, der schatten werfen soll ist lichtundurchlässig, der rest ist transparent. keine ahnung wie die lichtqeullen in sl funzen. hier müsste kjs mal ran, um zu klären, ob man auch in sl mit solchen light gels arbeiten kann.

bei einfachen objekten und einfachen licht (von vorn) kann man das wohl auch mehr schlecht als recht in ps simulieren. hier mal ein schnellschuss:

1. ebene eins (ganz unten) ist de wandtextur
2. darüber ist eine ebene mit schwarzen lamellen (einfach schwarze balken erstellt, gaußscher weichzeichner 10 pixel, ebenenmodus multiplizieren, notfalls deckkraft etwas reduzieren.)
3. darüber ist die ebene mit der figur/kugel
4. ganz oben ist eine kopie der ebene mit den lamellen. wichtig: bereiche außerhalb der kugel sind gelöscht. die ebene wird jetzt verformt entweder mit bearbeitern - transormieren - verkrümmen oder mit filter - verflüssigen. hier wurde (auf die schnelle) versucht, den schattenstreifen auf der kugel die natürliche krümmung der kugel zu verleihen. durch diese bearbeitung wird die ebene mit den schattenstreifen wieder etwas größer als die kugel, deshlab die überstehenden bereiche einfach wieder löschen.

aber wie gesagt, das ganze geht m.e nur bei einfachen objekten und wenn licht direkt von vorn kommt. bei licht von der seite und komplexen figuren dürfte das optisch nie ganz richtig werden.


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
zuletzt bearbeitet 10.11.2010 13:20 | nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31954 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de