#11

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 12:04
von Atrista | 604 Beiträge

.... mal überlegen....

Ein Kissen würde dir am Ende gar noch Spaß machen also muss es was anderes sein.
Übrigens denke ich, dass man keinen Streit haben muss um sich einmal die Meinung zu geigen.


----------------------------------
lucundi acti labores

nach oben springen

#12

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 12:31
von michael119de | 2.822 Beiträge

kissen, bettzeugs... hm steh gerade etwas auf dem schlauch.

naja egal:

denn entscheidend ist für mich, dass dieser schritt von der mehrheit getragen war. es waren nicht nur "einzelne". ich glaub, dass du gerade die mehrheiten etwas falsch bewertest atrista.

du hast recht, wenn du sagst, man müsse sich nicht streiten, um sich mal die meinung zu geigen. im fall sumy ging es meiner wahrnehmung nach aber über das reine "meinung geigen" hinaus. das wort frieden passte zum schluss in etwas so gut zu uns, wie zu dem konflikt israel/palestina. ich sag damit jetzt nicht, dass dies ausschließlich sumy zuzuschreiben ist. zu auseinandersetzungen gehören immer zwei. aber - auch entscheidend für mich - seit ihrem weggang geht es meiner wahrnehmung nach hier doch harmonischer zu.


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
nach oben springen

#13

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 13:02
von Nymphi Jinx | 1.278 Beiträge

Wollte hier in diesem Thread nichts schreiben.
Scheint mir aber nun nach dem Post von Atrista angebracht, zum Ausdruck zu bringen, dass Tabeas Entscheidung eine Entscheidung war, die auch ich begrüßt habe.
Ansonsten kann ich mich nur Michaels Worten anschließen.....

nach oben springen

#14

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 13:26
von Nienor Savira | 1.059 Beiträge

atrista: du magst sicher recht habe dennoch hier mein aber: ich für meinen teil hatte zoff mit ihr weiss jeder. dann hab ich gesagt lass uns neu anfangen, haben wir getahn. dann wieder ein zwisst und ich habe für mich entschieden ich kann mit sumys art einfach nicht. ok was tun? gehen wollt ich nicht, streit war ich leid. Ergo hab ich den mut knopf für mich gedrückt, was ich denke legitim ist. unterbewust ist mir aufgefallen das das vlt der ein oder andere auch getahn hat, denn auf sumy wurde immer weniger reagiert. Dann kam ihr vorwurf man ignoeriere sie und stelle sie ins abseits. keinerlei spur davon das sie vlt überlegt warum das vlt so ist. vorwürfe über vorwürfe, sogut wie jede woche ein stich und neuer streit. verletzungen, klein machen, zum teil auch verhönungen ihrerseits und immer wieder und wieder seitenhiebe.
man hat ihr mehfach gesagt das sie aufhören solle und mal nachdenken über sich soll . und am ende ist tabea dem wunsch der mehrheit nachgegangen, denn das anfängliche schweigen ordne ich so ein das alle zufrieden mit der entscheidung waren.

klar ist es schade das es so ausgehen musste, dass lag aber nicht alleine an uns.

und schau dich um atrista das forum ist freundliche, produktiver und mehr miteinander seit kurzem.

bitte lasst und nicht streiten dennn sumy sagte selbst sie habe ein forum gefunden wo sie besser hinpasst und sich wohler fühlt!


@ tabea auch ich finde deine entscheidung gut *drück*


Lass dich nie zu einem dummen Spruch hinreissen, denn du bist pure Lyrik.

nach oben springen

#15

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 14:04
von Beauty Miles | 5.680 Beiträge

Lasst es gut sein.
Das Thema "Sumy" ist kein Thema mehr.
Schade, daß es sich nur auf diese Weise lösen ließ...aber da hat Sumy den entscheidenden Anteil daran weil sie ihr eignes Verhalten nicht richtig einschätzen konnte oder wollte und zunehmend ein Ärgernis im Forum wurde.
Auch ich hatte den Mute-Knopf bei ihr gedrückt, aber das ist eben auch kein Zustand auf Dauer.

Die Entscheidung von Tabs wird von der Mehrheit getragen.
(btw. auch wenn es nicht so wäre, dann ist Tabs hier der Chef im Ring)


Ob hier oder an nem andren Ort -
die Bjuti hat immer das letzte Wort !
nach oben springen

#16

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 14:55
von Greta | 493 Beiträge

Ich will auch noch was dazu sagen.
Es ist nie ein guter Weg, sich so von jemandem zu trennen, wie wir von Sumy. Aber ich denke es war die richtige Entscheidung. Wie viele hier schon sagten, hat Sumy sich immer wieder zu Sticheleien und teilweise sehr bissigen Kommentaren hinreißen lassen, was dem Forum insgesamt nicht wirklich gut getan hat. Deswegen kam auch ich mit ihr nicht wirklich klar und hab sie weitgehend ignoriert.
Wir sind nicht Sumys Eltern, Atrista. Wenn erziehen hier niemanden. Wenn sich jemand nicht benehmen kann, dann muss er mit den Konsequenzen leben und die sehen in diesem Fall nun mal so aus, das man sich trennt. Und ich denke, dass die Mehrheit dahinter steht.


Geist ist geil!

nach oben springen

#17

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 15:29
von Lano | 6.276 Beiträge

Dem ist wohl nicht mehr viel hinzuzufügen. Es ehrt dich sehr, Atrista, dass du zu Sumy stehst, doch hier im Forum war wohl wirklich einfach nicht mehr der richtige Ort für sie. Es wurde durch Sumys Groll einfach immer schwieriger, mit ihr hier auf normale Weise umzugehen.

Gestern Abend habe ich inworld ein langes und gutes Gespräch mit Sumy geführt und ihr das so auch noch mal persönlich gesagt.

Ich wünsche Sumy in ihrem neuen Forum aufrichtig alles Gute und danke ihr für die vielen wertvollen Beiträge, die ich hier von ihr lesen durfte.


zuletzt bearbeitet 22.06.2010 15:31 | nach oben springen

#18

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 15:44
von Atrista | 604 Beiträge

Es einfach gut sein lassen halte ich nicht für gut Bjuti. Man sollte nichts zerreden oder hochkochen aber darüber reden um so einen Vorgang aufzuarbeiten ist notwendig und wichtig. Bis jetzt hat ja jeder Beitrag gezeigt dass jeder hier zur Sachlichkeit in der Lage ist.
Dieses Forum hat seine Unschuld verloren, der Rauswurf war ein Hammer egal ob er mehrheitlich mitgetragen wird. Wie ein Forum sich unbequemer Mitglieder entledigt haben wir alle hinlänglich erfahren. Ich wollte so eine Erfahrung eben nicht mehr machen. Sätze wie diese hier:

Zitat
btw. auch wenn es nicht so wäre, dann ist Tabs hier der Chef im Ring


haben wir alle bis zum Erbrechen zur Befriedigung von Gruppen und Grüppchen gehört. Sie bedeuten für mich nichts anderes als, gottseidank muss ich diese Entscheidung nicht treffen und Eine beißen die Hunde. Leicht ist Tabea diese Entscheidung mit Sicherheit nicht gefallen und ich kenne den schalen Beigeschmack der zurückbleibt bei solchen Entscheidungen nur zu gut. Da sind die vielen "knuddels" und Beifallskundgebungen auch Balsam aber helfen nicht wirklich.
Ich wäre ein schlechtes Gruppenmitglied hier wenn ich der "Cheffin" nicht sagen würde was ich von solchen Aktionen halte. Ich beziehe Position und sage dass ich es für falsch halte und im Fall "Sumy" absolut. Vielleicht liegt es daran, dass ich solche Quer- und provokativ gegen den Trott Denker mag und finde dass sie diesem Forum bisher nur gut getan hat. Mit je mehr Abstand ich nachlese wie Sumy agiert, gepostet oder eingefordert hat um so banaler wird es für mich. Mag sein, dass es nervig war, mag sein, dass es unbequem war - jedoch untragbar war es keinesfalls und Entscheider sollten sich nicht instrumentalisieren lassen durch die Befindlichkeiten.
Ich wäre aber auch ein schlechtes Gruppenmitglied hier wenn ich nicht sehen oder erkennen würde, dass es eine Mehrheit hier gefühlt besser geht und ich mit meiner Meinung alleine da stehe. Da es im allgemeinen so ist, dass der Schwanz nicht mit dem Hund wedelt, gibt es an dieser Entscheidung auch nichts zu rütteln.
Das anfängliche Schweigen nur als pure Zustimmung zu deuten trifft es nicht wirklich. Dieser Erstschlagsschock musste erst einmal verdaut werden, richtig eingeordnet werden (jeder kann einmal einer Mehrheit nervig auf den Wecker gehen) und letztendlich die eigene Unsicherheit im Umgang damit überwunden werden.
Ich bin Kjs außerordentlich dankbar dafür, dass er den Mut hatte die Sprachlosigkeit zu überwinden ohne die Administration in Frage zu stellen und nicht einfach zur Tagesordnung überging. Die Nachfolgenden Posts und Meinungen, egal welcher Couleur, geben dem Thema auch eine Chance einen würdigen Abschluss zu finden.

Grüße Atrista


----------------------------------
lucundi acti labores

nach oben springen

#19

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 16:04
von Lano | 6.276 Beiträge

Auch wenn ich die Tiefe deiner Beiträge sehr schätze, Atrista. Aber ich muss dir widersprechen. Sumys zuletzt sehr provokante Art hat diesem Forum nicht gut getan, denn wenn es so wäre, dann gäbe es diesen Thread nicht. Ich habe hier sogar Bilderstürmer schreiben sehen, sie hätten Angst vor Sumys spitzer Kritik und würden darum kaum noch Bilder posten. Zu einer solchen Atomsphäre darf es in einem solchen Forum nicht kommen.

Und das schreibe ich, obwohl ich Sumy mag.


nach oben springen

#20

RE: Tschüss

in Vorstellungen, Abschiede und sonstige Fluktuationen 22.06.2010 18:57
von Beauty Miles | 5.680 Beiträge

Atrista, da du mich so explizit heraushebst-
auch wenn du es noch so sehr begründest wird es nicht anders.
Sumy hat sich selbst ins Abseits gestellt und war nicht im Geringsten dazu bereit über ihr eignes Auftreten hier nachzudenken.
Ihre Art und ihr Auftreten - offen oder per PM - war nicht nervig oder unbequem ...es war unerträglich.
Und ich weiß wovon ich schreibe.

Ich wende mich auch dagegen, Sumy jetzt hier als ne Art Märtyrer und Opfer einer administrativen Entscheidung darzustellen.
Uns jetzt hier zu unterstellen wir hätten Tabs instumentalisiert, finde ich schon ziemlich gewagt.
Im Gegenteil, ich habe Tabs bewundert wie lange sie die Ruhe bewahrt hat.

Meine Meinung warum anfangs niemand etwas in diesem Thread gesagt hat ist die:
Keiner wollte hier dreckige Wäsche waschen oder zu jemanden etwas sagen, der sich nicht mehr wehren kann.

Deshalb meinte ich auch, daß es nun gut ist.
Ich haben deine von der Mehrheit abweichende Meinung gehört und zur Kenntnis genommen.


Ob hier oder an nem andren Ort -
die Bjuti hat immer das letzte Wort !
nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31948 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de