#181

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 23.03.2012 06:46
von Lano | 6.277 Beiträge

Interessanter Weise hat der Fotograf mit seiner Rollei 35 auch eine Möglichkeit gefunden, die Kamerasucht trotz seines Vorhabens zu befriedigen, er schon mehrere Rollei 35s mit unterschiedlichen Objektiven..

@Josie, man braucht auch keine ausgewachsene Kamera um gute Fotos machen zu können. Allerdings ärgere ich mich noch heute, dass ich vor ein paar Jahren in Indien nur eine digitale Bridgekamera mit 3 Megabyte dabei hatte. Man kann wegen der geringen Auflösung nichts vergrößern und ich schaue mir die Bilder gar nicht mehr so gerne an, weil ich da an die verpassten Chancen denke..

Aber jede halbwegs moderne digitale Knippse ist weit besser als die Oldtimer-Digi-Knippse, die ich damals dabei hatte..


nach oben springen

#182

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 23.03.2012 08:01
von JOSIE | 1.181 Beiträge

Zitat von Lano
Interessanter Weise hat der Fotograf mit seiner Rollei 35 auch eine Möglichkeit gefunden, die Kamerasucht trotz seines Vorhabens zu befriedigen, er schon mehrere Rollei 35s mit unterschiedlichen Objektiven..



/me lacht mit dir

oh, nicht ärgern ... spar doch für ein 2tes mal indien ... du bist doch noch jung ^^ und du weisst ja: wir mögen deine bilder sehen ... singt: "deiiine bilderrr sehen ..."


Josie's World of SL
Josies World of SL
nach oben springen

#183

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 23.03.2012 16:30
von Lano | 6.277 Beiträge

Indien ist seither ein Traum für mich, aber so schnell wird er sich wohl nicht wieder erfüllen.

Habe mir gerade den Rollei 35 Blog nochmal angeschaut und bin schwer beeindruckt, vor allem als Serie wirkt es. Einzelne Bilder daraus hätte ich gar nicht so wahr genommen.


nach oben springen

#184

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 23.03.2012 22:01
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

hast recht Lano, man muss die Serie sehen, sind viele in meinen Augen gute Bilder dabei, aber etliche würden einfach nur profan wirken


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#185

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 24.03.2012 16:15
von Lano | 6.277 Beiträge

Manchmal verknippst er wohl mehrere Filme pro Tag.

Hier im englischsprachigen Rangefinderforum ist der "offizielle" Thread dazu:

http://www.rangefinderforum.com/forums/s...llei+35+polypan


nach oben springen

#186

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 26.03.2012 11:51
von michael119de | 2.822 Beiträge

gibt ja viele jährliche bilder awards. aber die ergebniss der hasselbald masters schau ich mir gern an.

wer das auch will, darf´s hier http://www.hasselblad.com/masters-2012.aspx

auch die archive der vergangenen jahre sind toll.


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
nach oben springen

#187

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 30.03.2012 06:23
von Lano | 6.277 Beiträge

Analog vs. Digital, zwei Bilder nebeneinander gestellt:

http://www.flickr.com/photos/53216251@N0.../in/photostream


nach oben springen

#188

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 30.03.2012 09:36
von michael119de | 2.822 Beiträge

komisch.

wenn man das ganze in groß anschaut (also in der original auflösung von 7087 x 5315) dann gewinnt eindeutig das rechte digitale. die analoge aufnahme ist gespickt mit farbsäumen (vor allem im bereich übergang kleidung zur hellen wand). obwohl beides wohl reine s/w-aufnahmen sein sollen, finden sich in der linken analogen aufnahme (laut pipette in ps) u.a. farbwerte von b4bfc3 (das befindet sich nicht mehr auf der reinen s/w-skale, sondern geht deutlich richtung blau) und 8c6e76 (das befindet sich ebenfalls nicht mehr auf der reinen s/w-skale, sondern geht deutlich richtung magenta/rosa/rot). das analoge bild hat nicht etwa einen farbstich in diese richtung. diese "farbausreißer" finden sich vielmehr vor allem dort, wo es auf details ankommt. bspw. beim bart.

ich habe oben komisch geschrieben, weil trotz der ganzen "unfeinheiten" in der originalgröße das anologe in der "normalansicht" für meine augen gefälliger ist.

aber: ich hab´s nicht so mit derartigen vergleichen. da werden mir zu oft "äpfel mit birnen vergleichen". so vielleicht auch hier:

auch das analoge bildchen muss ja in die digitale welt des internet gelangt sein. ich vermute, es wurde gescannt und dabei vielleicht ein paar details rausgekitzelt (was ja erlaubt ist und wir sehen bei lanos bilder, was ein guter scan ausmacht). nur sollte man - wenn tatsächlich ein wirklicher vergleich gewollt ist - das auch in der digitalen variante machen und dort bspw aus der raw-datei entwickeln. ich kann mir nicht vorstellen, dass bei dem verwendeten digitalen equipment gepaart mit der gleichen ausleuchtung des motivs (die für mich hier schon nicht gegeben ist) nicht mehr details in der dunklen kleidung und rechten gesichtshälfte bei der digitalen rechten variante zu finden gewesen wären. interessant wäre es auch gewesen zu sehen, was diverse digitale helferlein (bspw. lightroom oder zeugs von alienskin) geschafft hätten, wenn man gezielt versucht hätte, das digitale bild in richtung analogen stil zu "entwickeln". allein das outcome aus der cam ist für mich kein maßstab: bei der anologen variante hab ich einen aufgewickelten streifen zeugs in einer filmrolle. in der digitalen variante hab ich datenfetzen in der cam oder auf den stick. beides muss erst für das auge sichtbar gemacht werden. die analogen sprechen von "entwickeln", die digitalen (warum eigentlich?) vom bearbeiten/konvertieren/whatever. der weg zum fertigen bild ist für mich das wesentliche. und ich bin mir nicht sicher, ob es einen gewinner gibt, wenn sowohl die analogen, als auch die digitalen ihr ganzes potential ausschöpfen. muss es überhaupt einen gewinner geben?


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
zuletzt bearbeitet 30.03.2012 09:48 | nach oben springen

#189

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 30.03.2012 10:26
von Lano | 6.277 Beiträge

Ja, da hast du sicher recht und auch viel genauer hingeschaut als ich. Diese Digital vs. Analog-Diskussion ist ja ohnehin müßig.

Bei dem digitalen Bild vermisse ich weniger die Details in den Schatten, sondern eher das Korn und die Anmutung von Film. Mir ist es einfach zu glatt, und das entspricht ja durchaus dem Ergebnis aus einer digitalen Kamera, auch wenn man problemlos eine realistisch wirkende Körnung durch PS hinzufügen kann. Aber das ist ja nur eine Frage des Geschmacks.

Wer SW-Negative scannt, macht das oft im Farbmodus. Dadurch, und auch durch die anschließende JPG-Komprimierung können leicht Farbsäume auftreten.

Im LFI - Leica -Magazin hatte man vor einigen Ausgaben mal die Bilder einer analogen M7 und einer digitalen M9 gegenüber gestellt, beide mit dem selben Objektiv ausgestattet. Da war es dann eindeutig, der Sensor hat den Film geschlagen. Auch was die Dynamik und die Detailwiedergabe anging. Ich persönlich schätze aber die Anmutung von Film mehr, bin aber ja sowieso eher ein Nostalgiker.


nach oben springen

#190

RE: JR Art - Photographe

in Anregende Bilder von anderen 30.03.2012 11:27
von michael119de | 2.822 Beiträge

ja die anmutung von film ist was feines. nicht umsonst gibt´s zahlreiche versuche, dass auch für digitale formate umzumünzen.


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31950 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de