#1

Gretas Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 28.05.2011 11:58
von Greta | 493 Beiträge

Ich brauch heute mal ein bissel Hilfe und denke, da bin ich hier ja richtig :)
Aaaaaalso: Ich habe mir aus Neugier und Spass an der Freude eine alte Kamera bei ebay gekauft, eine AlkaBox aus dem Jahr 1953. Sie ist nicht mehr die schönste, aber der Verkäufer beteuerte, dass sie noch tadellos geht. Alle Hebelchen gehen jedenfalls noch, Linsen sehen soweit gut aus, wie der Film rein kommt weiß ich nun auch :D Die Gute braucht Rollfilm, 120iger. Ok, hab ich besorgt. Aber nun steht ich vor dem ersten Problem. Soweit ich weiß, haben diese Filme ja keine Plastikbox drum herum, sondern sind einfach frei liegende Filme auf einer Rolle. Am Anfang sollte ein ganzes Stück weit Papierstreifen sein, damit man einfädeln kann und sich nicht gleich das erste Bild versaut. Täusch ich mich da oder ist das wirklich so???? Und kann man den dann unbesorgt im hellen einlegen oder sollte man doch lieber wenigstens in einem abgedunkelten Raum gehen? Ich sitze nun hier und trau mich nicht, die Verpackung des Filmes aufzumachen :D
Viele Grüße (von ner wahrscheinlich übervorsichtigen Greta)


Geist ist geil!

zuletzt bearbeitet 20.06.2011 18:18 | nach oben springen

#2

RE: Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 28.05.2011 13:12
von Eskimo | 516 Beiträge

Leider kann ich dir da auch nicht weiterhelfen; aber ich stell mir dich gerade so vor wie du vor deiner Neuanschaffung sitzt, total aufgeregt und neugierig wie ein kleines Kind dem man nen Lolli in die Hand drückt aber gleich sagt es darf den Lutscher nicht in den Mund nehmen ^^ Ich hoffe die werten Damen und Herren mit Erfahrung in diesem Bereich kommen dir bald zu Hilfe !!!!!!!


Exercitatio artem parat

nach oben springen

#3

RE: Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 29.05.2011 15:45
von kjs Yip | 697 Beiträge

Mach dir keine Sorgen; hab schon so manchen Rollfilm verwendet und hatte keine Probleme, auch wenn das stimmt, was du beschreibst. Aber die sind schon ordentlich konfektioniert ...

Wenn du wirklich sichergehen willst, geh in einen _ganz_ dunklen Raum! Oder improvisiere mit einer lichtdichten Jacke einen "Dunkelsack" (Lichtdichte Jacke oder Pullover, Kam und Film nach innen und durch die Ärmel hantieren ...)

aber, wie gesagt, ist eigentlich nicht nötig ...

Viel Spass!


am Anfang war das Wort, aber dann wurde das Licht angemacht...
kjs


Mein Block über Bildchen in SL ...

nach oben springen

#4

RE: Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 29.05.2011 16:31
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

cooool, Greta hat ne alte Kamera!!! Mit dem Rollfilm mach dir keine Sorgen, da ist am Anfang ganz viel Papier, du kannst beruhigt im Hellen einlegen. Und dann musst du ganz lange drehen, bis du die erste Nummer fürs Bild im Fensterchen siehst. Vorher kommen noch Pfeile und Sonnen, aber irgendwann erscheint die 1.


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#5

RE: Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 29.05.2011 17:37
von JOSIE | 1.181 Beiträge

ich sage einfach glückwunsch greta :) finde ich ja klasse und toi toi toi *lacht* wird schon schief gehen :) auch wenn ich nicht helfen kann, möchte ich dir viel spaß wünschen. ich bin gespannt auf was da kommt und verfolge den thread interessiert mit *HUGGIES*


Josie's World of SL
Josies World of SL
nach oben springen

#6

RE: Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 29.05.2011 18:19
von Greta | 493 Beiträge

Ah cool, also ist das mit dem Papierstreifen wirklich so. Da bin ich ja beruhigt. Danke euch beiden, Kjs und Tabse, und auch Eskimo und Josie fürs Mitfühlen :D
Ich geh jetzt nen Film einlegen :D

PS: Das ist sie im übrigen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
AlkaBox.jpg

Geist ist geil!

zuletzt bearbeitet 29.05.2011 18:20 | nach oben springen

#7

RE: Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 29.05.2011 18:43
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

tolle box! bin gespannt auf die Bilder... ich lass die bei ORWOnet entwickeln...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#8

RE: Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 29.05.2011 20:54
von kjs Yip | 697 Beiträge

aha,


für nen dummen ... Wo lässt du sowas entwickeln????

nicht jeder ist lanofixiert, also ..., öhhh, ... ach ja, ihr versteht schon


ach ja: FEINE BOX !


am Anfang war das Wort, aber dann wurde das Licht angemacht...
kjs


Mein Block über Bildchen in SL ...

zuletzt bearbeitet 29.05.2011 20:55 | nach oben springen

#9

RE: Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 30.05.2011 06:42
von Lano | 6.279 Beiträge

Klasse, Greta!,

Ein paar Tipps:

Nimm ASA 100 Film für Aufnahmen bei Sonnenschein, das entspricht der Art, wie man früher damit Aufnahmen machte. ASA 400 wäre dann für schlechtes Wetter, da musst du allerdings das rote Fenster auf der Rückseite überkleben und nur einen kleinen Moment beim Weitertransport öffnen, denn sonst hat du bei den empfindlichen Filmen dort Lichteinfall. Die ganz alten SW-Filme waren nicht rotempfindlich, die heutigen sind es. Bei ASA 100 sollte es aber kein Problem sein, auch bei Farbe nicht.

Mit schwarzem Klebeband kannst du gut die Klappe der Kamera abdichten, meist sind die etwas verbogen und nicht mehr lichtdicht. Einfach einmal darum wickeln, das ist nicht schön, tut aber seinen Dienst. ;)

Den Rollfilm nicht im prallen Sonnenschein einlegen oder entnehmen und am besten in einer dunklen Dose aufbewahren.

Du brauchst eine leere Plastikspule, auf die du in der Kamera den Film einlegst. Wenn keine dabei war, musst du einen Film dafür opfern oder du kannst mir auch eine IM schreiben, ich hab hier noch einige herumliegen.

Wenn der Film in der Kamera ist, dann weiterspulen bis im roten Fenster eine "1" erscheint, das ist dann das erste Bild. Das dauert länger als man denkt und vorher sind meist ein paar Punkte und Pfeile im Fenster zu sehen.

Die Kamera sollte zwei Einstellungen haben "M" und "Z". M ist für Momentaufnahme, Z bedeutet Zeitaufnahme, dabei bleibt nach dem Drücken des Auslösers das Objektiv so lange geöffnet, bis du den Auslöser wieder loslässt. Das ist nur für Stativaufnahmen und Kabelauslöser geeignet. Schau dir das mal bei geöffneter Kamera an, manchmal heißen die Knöpfe anders.

Entwickeln lassen kannst du die Filme in guten Fotoläden (gut und teuer), oder sogar einfach im Drogeriemarkt, selbst dann, wenn das Personal dort das Gegenteil behauptet und nichts entsprechendes auf der Tüte steht. Die Drogeriemärkte schicken die Filme alle in eines der beiden Großlabore in Deutschland, die das natürlich machen. Farbfilm ist meist einfacher entwickeln zu lassen als SW-Film.

Nachtrag: Hab mir gerade das Foto angeschaut. Der zusätzliche Hebel könnte entweder für eine zusätzliche Blende sein, oder ein Gelbfilter für SW-Aufnahmen (dunkelt den blauen Himmel ab).


zuletzt bearbeitet 30.05.2011 06:46 | nach oben springen

#10

RE: Kameraexperimente :)

in Für unsere Gelegenheitsposter ohne eigenes Forum 30.05.2011 18:11
von Greta | 493 Beiträge

@ Tabea: ORWOnet? Haben die was mit der guten alten Fotomarke ORWO aus Wolfen zu tun? Die entwickeln also Rollfilme? Ok, klär mich mal auf bitte :)

@Kjs: Ich hätte einfach mal bei Schlecker und Co mein Glück versucht, eintüten, S7W - entwicklung ankreuzen, groß drauf schreiben "Negative nicht schneiden" UND "Bitte ALLE BILDER entwickeln". Tja und dann hätte es entweder geklappt oder nicht :D Aber mal sehen, was die Tabs da noch gutes auf Lager hat, ORWO hört sich gut an.

@Lano: Danke Dir sehr für die vielen Tipps. Da lag ich ja fast richtig, ich habe mir nen Ilford 100 und einen Ilford 400 gekauft und hab jetzt erst mal den 100er drin. Zum Glück lag noch eine Rolle drin, so dass ich gleich loslegen konnte. Leider hab ich Dummi gleich das erste Bild verdreht, weil ich die 1en im Fenster nicht als solche erkannt habe. Da waren zwei, die aber nur jeweils halb zu sehen waren und noch dazu im liegen. Also war das für mich ein Querbalken *vor die Stirn dozt* Aber gut, bei der 2 ist mir dann ein Licht aufgegangen.
Einstellungsmöglichkeiten hat sie ein paar, wie Du schon vermutet hast, Momentaufnahme und was für längere Belichtungen, da geht die Klappe erst wieder zu, wenn man den Auslöser losläßt. Und es gibt ein Hebelchen für die Blende, entweder ganz groß oder ziemlich klein. Einen Gelbfilter hat die Kamera auch, das ist das kleine Drehrädchen vorn unten in der Mitte.
Das mit dem Klebeband werd ich mal noch machen, bevor ich weiter am Film drehe, danke für den Hinweis. Denn das könnte durchaus sein, dass sie ein bissel Licht reinkriegt, sie sieht schon ein wenig mitgenommen aus. Schaden kann das mit dem Klebeband auf keinen Fall. :)
Was ich sehr lustig finde, ist die Motivsuche durch diese "Sucher" *räusper* Wenn man ne Digitalkamera gewöhnt ist, dann zweifelt man wirklich an seiner Sehrkraft, aber logischerweise ist das Motiv nicht gestochen klar zu sehen. Nur muss man sich wirklich dran gewöhnen :))))))) Und dann das Ruhighalten erst *g* Ich glaube, die Kamera ist wirklich ein guuuuutes Gerät, um richtig "runterzukommen" nach einem stressigen Tag. *g*


Geist ist geil!

nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31954 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de