#1

s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 09:21
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Ein Bild in schwarz/weiß und in bunt darzustellen, soll in diesem Monat Thema sein. Bin gespannt, ob man einem Motiv in beiden Varianten gerecht werden kann.... Danke Greta für den schönen Vorschlag!

Ist in allen Welten machbar das Thema, wär schön, wenn viele mitmachen würden. Und man könnte ja auch erst s/w machen und das dann kolorieren...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
zuletzt bearbeitet 02.07.2011 09:25 | nach oben springen

#2

RE: s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 13:03
von Grischi | 501 Beiträge

Da mach ich nach letzmonatlicher Abstinenz mal einen Versuch zum Thema:




Gescheit, gescheiter, gescheitert.

nach oben springen

#3

RE: s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 13:20
von Lano | 6.279 Beiträge

Das Porträt als solches finde ich sehr gelungen, die Bildaufteilung, der direkte Blick und auch der Gesichtsaudruck sind klasse.

Bei der SW-Umwandlung stört mich nur etwas, dass die hellen Bereiche der Haut ausgefressen sind, also total weiß ohne Detailzeichnung. Auch die dunklen Augen haben an Zeichnung verloren, für mich verliert das Porträt dadurch etwas an Tiefe.

Nachtrag: Ich könnte mir vorstellen, dass ein noch engerer Ausschnitt gut wirken würde. Wenn man den unteren Bildrand beschneidet, ruhig bis zur Hälfte des Kinns, gewinnt es für mich sehr an Audruck. Aber das ist natürlich ein sehr extremer Beschnitt und Geschmackssache, aber halte mal den unteren Rand zu und schaue, wie es auf dich wirkt.

Aber wie gesagt, ein tolles Porträt.


zuletzt bearbeitet 02.07.2011 13:25 | nach oben springen

#4

RE: s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 14:09
von Grischi | 501 Beiträge

Danke Lano für die Anregungen.
Ein quadratischer Beschnitt und der untere Teil vom Bild weg, könnte gut wirken, werde ich mal probieren, aber ob ich es auch noch hochlade weiß ich noch nicht.

Bei der SW-Umwandlung hast Du recht, die hellen Bereiche sind ein bissl missglückt.


Gescheit, gescheiter, gescheitert.

nach oben springen

#5

RE: s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 14:11
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Schönes Porträt. Dreimal dürfen wir raten, wer das ist, huh? Wie hast du es denn in s/w gewandelt Grischi? Mit dem Schnitt unten könnte ich mir gut vorstellen, würde wahrscheinlich gut zu den anderen drei Seiten passen. Und zeigen hier!!! Sonst wird gemault!!!


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#6

RE: s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 14:42
von Grischi | 501 Beiträge

Umgewandelt habe ich es mit Gimp und dem Werkzeug Kanalmixer.
Das farbige Bild ist gegenüber dem Original mittels mehrerer verschieden heller Ebenen und Ebenenmasken etwas verändert worden.
Unten das Original und der quadratische Beschnitt:

Original:


Quadratischer Beschnitt:


Gescheit, gescheiter, gescheitert.

nach oben springen

#7

RE: s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 17:25
von Lano | 6.279 Beiträge

Mir gefällt der Ausschnitt so gut, wie gefällt er dir?


nach oben springen

#8

RE: s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 17:40
von Grischi | 501 Beiträge

So finde ich ihn auch besser.


Gescheit, gescheiter, gescheitert.

nach oben springen

#9

RE: s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 18:13
von Atrista | 605 Beiträge

Ich habe es mal versucht.
Ein Bild das in Farbe einen hohen Spannungsbogen dadurch aufweist indem farbige Auffälligkeiten (die Augen) in ein extremes Rot eingebettet sind. Der Schmetterling ist nicht von mir eingefärbt. Die extreme Rotzeichnung kommt von einem momentanen Lichteinfall. Meine Bearbeitung besteht darin, dass ich den Kopf des Schmetterlings bewusst im Dunkeln ausgeblendet habe um den Betrachter lediglich auf Licht und Farbwirkung zu beschränken und weniger den Schmetterling zu sehen. Den Hintergrund habe ich weichgezeichnet und noch eine Vignette angepasst. Das Bild ist noch nicht veröffentlicht.
Als ich das Monatsthema gesehen habe war für mich die Frage spannend ob man die Farbspannung von so einem Bild in eine Schwarz/Weiß Version mitnehmen kann. Meine ersten versuche sind unglücklich verlaufen und viele kontrastreiche Saturierungen sind einfach in Hell/Dunkel abgesoffen. Zum Glück gibt es doch echte Experten. Silver Effex Pro von NIK Software ist der Spezialist für solche Tasks. Ich habe also das Bild mit Silver Effex Pro bearbeitet. Dort habe ich den Filter "Neutral" gewählt. Mit den Reglern habe ich vorsichtig das Licht und die Strukturen wieder angehoben. Das Bild hat für mich jetzt auch in Schwarz/Weiß eine Spannung. Es ist eine andere Spannung und Dynamik als die farbige Version aber durchaus sehenswert. Schaut selbst.




----------------------------------
lucundi acti labores

nach oben springen

#10

RE: s/w versus bunt - Juli 2011

in Monatsthemen der vergangenen Jahre plus beliebte Themen 02.07.2011 18:43
von Grischi | 501 Beiträge

Ich finde in der SW-Variane hat der Schmetterling viel verloren.
Die farbige Variante mit der satten Tönung ist in diesem Fall mein Favorit, obwohl ich ein ausgesprochener Freund von monochromen Bildern bin.


Gescheit, gescheiter, gescheitert.

zuletzt bearbeitet 02.07.2011 18:43 | nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31954 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de