#61

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 29.07.2013 07:45
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Nein, das hab ich nicht in der Nacht aufgenommen, obwohl ein sehr heller Vollmond war... Ich bin nicht zufrieden mit der Aufnahme weil die Schärfe der Hauptblüte zu wünschen übrig lässt - das verschärft sich ja noch beim Bild verkleinern und komprimieren - und das darunterliegende Blatt keine Zeichnung hat. Die Schärfe liegt sicher an meinem Knick in der Optik, aber warum das Blatt wie ein grauer Klotz aussieht, weiß ich nicht.


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#62

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 29.07.2013 13:15
von Lano | 6.279 Beiträge

Ich glaube, du bist viel zu kritisch. Von Unschärfe kann ich in dem kleinen Format nichts sehen und dass das Blatt keine Zeichnung hat, wäre mir nicht aufgefallen.Wie hast du das aufgenommen? Ist das ein analoges Bild auf SW-Film oder ein digitales Bild, das du in SW umgewandelt hast?

In jedem Fall könnte man die Zeichnung des Blattes verstärken, sie ist ja durchaus vorhanden, wenn man genau hinschaut. Aber eigentlich finde ich das gar nicht störend, ich würde es so lassen.


nach oben springen

#63

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 29.07.2013 14:17
von michael119de | 2.822 Beiträge

ich finds auch fein so wie es ist.

das blatt ist nicht grau (und wenn doch, dann liegt das an seiner ausrichtung zum licht).

ich find das lichtspiel toll. und das sss ist hier auch fein zu sehen (aber vermutlich ist dir das noch nicht a mal aufgefallen).


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
nach oben springen

#64

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 29.07.2013 16:12
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Danke ihr seid lieb. Aber ich empfind es wirklich so wie ich geschrieben hab. Vielleicht sollte ich die Blende doch mal nen Ticken zumachen um den Schärfebereich zu vergrößern...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#65

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 29.07.2013 16:42
von Lano | 6.279 Beiträge

Zunächst einmal finde ich Schärfe völlig überbewertet. ;)

Aber ein so altes Objektiv wie das Helios wird bei Offenblende niemals richtig scharf sein. Offenblende hat man früher nur in Notfällen benutzt, ansonsten immer abgeblendet, selbst bei den ganz teuren Objektiven der damaligen Zeit von Leica oder Zeiss hat man das so gemacht. Dazu wird natürlich bei Makros die Schärfentiefe wirklich extrem dünn, da genau den Focus zu treffen ist schon Glück. Wenn dann noch ein leichter Windhauch geht und die Pflanze sich bewegt, oder man kein Stativ benutzt, dann ist die Unschärfe da.

Dann mach doch mal eine Serie vom selben Motiv mit verschiedenen Blenden, vielleicht bekommst du dann für die Zukunft ein besseres Gefühl dafür.

Aber wie gesagt, ich finde es gut so wie es ist.


nach oben springen

#66

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 29.07.2013 16:44
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

ja, mit der Serie ist eine gute Idee. Das hier war mein neues Tele von Pentacon, ich glaub, das kann ganz scharf... Sorry, bin von deiner Schärfe verdorben!!!


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#67

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 29.07.2013 16:54
von Lano | 6.279 Beiträge

Meine Schärfe? Zeig mir mal, welches Bild du meinst.


nach oben springen

#68

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 30.07.2013 12:12
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

*deutet stumm auf jedes x-beliebige Bild in Lanos Atelier*


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#69

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 30.07.2013 20:35
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

so, hab heute mein 29er analoges Pentacon-Objektiv an die digitale Oly geschraubt und war erschrocken, da ich nix scharf bekommen hab. Außer wenn ich ganz ganz nah an ein Objekt herangegangen bin. Wollte mit Unendlich in die Ferne fotografieren, ging nicht. Nur absolute Nähe *kopfkratz*:



Was mich beim nächsten Foto wundert, ist die absolute Farbverschiebung. Die Blüte ist eigentlich violett.


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#70

RE: Helios - analog und digital gemischt

in Tabeas Gehversuche 31.07.2013 08:53
von Lano | 6.279 Beiträge

Kannst du mal ein Bild posten, das damit unscharf geworden ist? Welche Blende, Offenblende?

Wenn es etwas abgeblendet bei Unendlichkeitseinstellung nicht scharf wird, wenn das Motiv weit genug entfernt ist, dann stimmt etwas nicht. Dann stimmt entweder das Auflagenmaß nicht (falscher Adapter), oder das Objektiv ist defekt (von innen verschmutzt oder durch einen Sturz dejustiert).

Ich tippe auf das falsche Auflagenmaß, wenn es nur im Nahbereich scharfzustellen ist. Das bedeutet, dass an der Oly der Abstand des Objektivs zum Sensor nicht stimmt.

Denk aber daran, dass besonders die alten Weitwinkelobjektive im Vergleich zu den heutigen Objektiven sehr schlecht sind. Die machen zwar schöne, charaktervolle Bilder, aber die Schärfe sollte man besser nicht bewerten. Du hast ja die weichgespülten Bilder aus Leipzig gesehen, die ich mit dem Flektogon aufgenommen habe.

Die Farbverschiebung hat sicher etwas mit dem internen Weißabgleich der Oly zu tun, das war einfach viel zu viel Violett für die Automatik. .


zuletzt bearbeitet 31.07.2013 09:01 | nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31954 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de