#21

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 17.08.2009 20:12
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

nochmal blöd frag: Diese Unschärfe/Schärfe kommt so aus der Kamera? Du hast nix nachgeholfen in PS? Ich finde das s/w-Bild wunderschön.


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#22

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 17.08.2009 20:30
von Lano | 6.276 Beiträge

Diese Unschärfe ist für mich der besondere Reiz dieser Plastik-Linse der Diana. Alles wirkt so verträumt und irgendwie Jahrzehnte alt. Ich habe an dem Bild nichts verändert, außer Kontrast & Helligkeit. Leider merkt man auch an diesem Bild den falsch gesetzten Fokus. Etwas weiter nach rechts wäre besser gewesen.. *grummel*

Mit den Lensbabies hätte man vielleicht einen ähnlichen Effekt hinbekommen, aber das hätte nicht halb so viel Spaß gemacht. :)

So... noch ein Bild für heute, der Rest morgen oder später












nach oben springen

#23

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 17.08.2009 21:05
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

es wirkt wirklich wundersam verträumt...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#24

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 18.08.2009 18:01
von Lano | 6.276 Beiträge

Heute habe ich meine erste 35mm Bilder zurückbekommen.. grrrrrrr... das Labor hat natürlich die Negative nach dem Standardformat geschnitten, meine Diana macht aber keine Standardformate. Die Schnitte gingen mitten durch die Bilder, auch durch die Negative. :((

Da habe ich noch einiges mit PS wieder zusammenzusetzen. Manche von den Bildern die ich heute zurück bekam sind gestochen scharf.. unglaublich. Dabei wollte ich das gar nicht.

Noch eines vom Friedhof:




Plastik-Makrolinse und Doppelbelichtung, mein Favorit. Das Labor hat es erst gar nicht belichtet.



auch eine Doppelbelichtung, aber das war ein Versehen.. Oooops:



Und so scharf kann die Diana sein, fast schon enttäuschend gut^^



Noch ein Alpenveilchen (auch das war nicht vom Labor belichtet worden)



und etwas ganz simples, der Brückenmast einer Fußgängerbrücke, von unten nach oben gesehen. Durch die Art der Aufnahme werden selbst banale Motive irgendwie interessant.



zuletzt bearbeitet 19.08.2009 09:37 | nach oben springen

#25

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 23.08.2009 16:49
von Lano | 6.276 Beiträge

Noch etwas 50er Jahre Kalenderidylle, nur das Auto stört. :)

Somewhere im wilden Sauerland aufgenommen.


nach oben springen

#26

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 23.08.2009 17:36
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

pffff, das krieg ich auch in PS hin, da brauch ich keine dirty Diana dazu *Lano angrins*


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#27

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 23.08.2009 21:12
von Lano | 6.276 Beiträge

Zitat von Tabea
pffff, das krieg ich auch in PS hin


Ts... das würde mir aber nicht halb so viel Spaß machen. Im Moment staubt meine Oly jedenfalls im Regal ein während ich mit der Plastik-Knippse durch die Landschaft ziehe.


nach oben springen

#28

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 26.08.2009 11:36
von Lano | 6.276 Beiträge

Doppelbelichtung bei mir im Garten/Hinterhof: Sonnenblume und Buddhastatue




.


nach oben springen

#29

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 26.08.2009 12:33
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

sieht klasse aus, wie viel ist Zufall an dem Bild und wie viel ist "konstruiert", sprich, hast du nachbearbeitet?

Und coole Lomoseite von dir!


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
zuletzt bearbeitet 26.08.2009 12:33 | nach oben springen

#30

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 26.08.2009 16:01
von Lano | 6.276 Beiträge

Danke. :)

An dem Bild habe ich nichts nachbearbeitet. Das Negativ habe ich eingescannt und dabei dann mit dem Scannerprogramm dann Weißabgleich, Helligkeit und Farbe eingestellt. Die Farben sind etwas schräg geworden, der automatische Weißabgleich war wohl überfordert. Ich habs aber so gelassen, weil es mir gefiel.

Ich hatte schon gehofft, dass bei der Aufnahme das Buddha-Gesicht in der Blüte landet, aber dass es so gut klappt, hatte ich nicht geahnt. Man kann die Kamera ja nur grob in die Richtung halten und das beste hoffen, bei einem Aufnahmeabstand von 15 cm sieht man durch den Sucher nichts mehr.


zuletzt bearbeitet 26.08.2009 16:02 | nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31948 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de