#221

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 13.11.2009 11:48
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Ich drück dir ganz fest die Daumen!


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#222

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 13.11.2009 20:17
von Eskimo | 516 Beiträge

Ich drück dir auch die Daumen! Aber ich denke du hast da gute Chancen wenn alles mit fairen Mitteln zu geht ^^


Exercitatio artem parat

nach oben springen

#223

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 14.11.2009 07:03
von Lano | 6.276 Beiträge

Danke, schaunwema. Aber es gibt da ja nichts zu gewinnen, es geht nur um das Zeigen der Bilder. Zur Teilnahme reicht es, seine Bilder einfach in die entsprechende Gruppe bei Flickr zu schieben:

http://www.flickr.com/groups/filmchemie/pool/

Da sind wirklich viele sehr kreative Sachen dabei.


zuletzt bearbeitet 14.11.2009 07:03 | nach oben springen

#224

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 17.11.2009 20:36
von Lano | 6.276 Beiträge

Vor kurzem habe ich einen nigelnagelneuen Belichtungsmesser bekommen, der diesmal korrekte Werte anzeigt und ich brannte darauf, ihn auszuprobieren. Darum war ich heute im strömenden Regen auf meinem "Lieblingsfriedhof" und habe darauf geachet, die Werte des Belichtungsmessers sehr genau auf meine Rolleiflex zu übertragen.

Nach der Entwicklung kam dann die böse Überraschung.. etwa die Hälfte der Bilder war total überbelichtet und ich habe keine Ahnung warum. Entweder ich habe bei der Messung ewas falsch gemacht, oder die Kamera harmonisierte besser mit der erwiesen falschen Anzeige des alten Belichtungsmessers. Bei alten Kameras hat man ja leider oft das Problem, dass die Werte nicht mehr stimmen.. statt 1/250 sec lassen die sich dann schon mal gern 1/50 sec Zeit. Aber warum hat es dann vorher so oft geklappt?

Ein wenig habe ich den Verdacht, dass ich einfach nur falsch gemessen habe. Der neue Belichtungsmesser misst punktgenau und dieser Grabstein war sehr dunkel. Der Belichtungsmesser kann ja nicht zwischen einem dunklen Stein und einem dunklen Himmel unterscheiden. Ich muss wohl noch viel lernen. -.-



Zum Glück waren nicht alle Bilder schlecht, wenn auch die Motive nicht sensationell sind. Das hier ist noch das beste von diesem Filmstreifen. ich mag dieses Flair, dass die Kamera oder der Film den Bildern gibt. Es sieht alles irgendwie verwunschen aus.




zuletzt bearbeitet 17.11.2009 21:05 | nach oben springen

#225

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 21.11.2009 19:48
von Lano | 6.276 Beiträge

Heute habe ich einen Rollfilm als Testfilm verknippst um meine beiden Belichtungsmesser zu testen, da ich so enttäuscht von den Bildern im Posting davor war. Da es schon dunkel war, als ich von der Arbeit nach Hause kam habe ich einfach eine Amaryllis von meiner Fensterbank als Fotomodell genommen. Die Bilder sind nur grob eingescannt und nicht korrigiert, da es nur ein Test war.

Hier die Einstellung mit meinen neuen, angeblich sehr genauen Belichtungsmesser:




und hier die Einstellung mit meinem uralten Belichtungsmesser, der wegen der nicht mehr verfügbaren richtigen Batterie angeblich die falschen Werte anzeigt:



Faszit:
Egal ob Licht- oder Objektivmessung, das Ergebnis war immer gleich, wenn auch nicht immer so deutlich wie oben. Also habe ich das Geld für den neuen Belichtungsmesser zum Fenster rausgeworfen. :(


nach oben springen

#226

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 21.11.2009 20:29
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

OMG die Amaryllis sieht ja aus wie ein Gespenst! Ein Amaryllisgespenst sozusagen!
Also ich hab seit meinem kleinen Lehrgang das Gefühl, dass ein gutes Foto oft auch ein Haufen Intuition und Glück ist :-)
Aber vielleicht hat ja jemand von unseren Profis hier mal nen Tipp??? Wo seid ihr denne ihr Lichtgelehrten, he?


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#227

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 21.11.2009 21:55
von Lano | 6.276 Beiträge

Danke Tabs, aber ob mir da jemand helfen kann? Ich lese mich schon seit einiger Zeit in das Thema ein und habe so langsam begriffen, wie kompliziert die Belichtungsmessung ist. Mein Respekt vor der Automatik in moderen Kameras ist jedenfalls sehr gestiegen.

Beispiel: Ein Belichtungsmesser geht immer davon aus, dass das Objekt vor seiner Nase den Helligkeitswert von 18% Grau hat. Will man nun eine schwarze Katze im Kohlenkeller oder eine weiße Katze im Schnee fotografieren, muss man tricksen. Sonst bekommt man als Ergebnis eben 18% Grau, egal ob es Schnee oder Kohle ist. ^^

Mein neuer Belichtungsmesser zeigt mir auf Knopfdruck einen präzisen Wert an und ist klein und leicht, darum habe ich ihn mir gekauft. Wenn er nicht mit meiner Rollei funktioniert, dann ist er entweder kaputt, oder meine Rollei hat zu langsame Geschwindikeiten, die aber perfekt zu meinem falsch anzeigenden uralten Belichtungsmesser (ich nenne ihn "der Ziegelstein" ^^) passen.

Die Unwägbarkeiten liegen im Bereich Belichtungsmesser > Kamera > Entwicklung > Scanner, jedes davon kann die Fehlerquelle für die Überbelichtung sein.


nach oben springen

#228

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 21.11.2009 22:12
von kjs Yip | 697 Beiträge

naja...;

wir sollten unterscheiden zwischen integraler, selektiver, punktueller (noch ne idee??) belichtungsmessung... (ich brauch ne pause...)

die "geräte" sagen NIE die wahrheit, nur deine erfahrung damit hilft zur richtigen belichtung...
ich hab nen "uralt" sekonic, bin unabhängig vom "strom", der arbeitet mit ner lichtzelle, die auch die energie liefert und mein lehrer hat immer gesagt:

5,6 250 bei 200, da siehste alles...

und du hast ja erfahrung, nutz die doch einfach...

kjs


am Anfang war das Wort, aber dann wurde das Licht angemacht...
kjs


Mein Block über Bildchen in SL ...

nach oben springen

#229

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 22.11.2009 08:51
von Eskimo | 516 Beiträge

Ich finde die Bilder trotzdem sehr gut. Ausserdem find ich es klasse dass ihr alle noch Ahnung von Belichtungsmessern und solchigem Zubehör habt. Mit einer modernen Cam macht man sich darüber eigentlich kaum noch Gedanken. Ich kann direkt in die Sonne fotografieren und die Technik der Kamera versucht immer (und schafft es meistens auch) die optimalen Einstellungen zu finden.
Von dieser Seite her betrachtet muß man beim Betrachten dieser Bilder noch mehr Respekt bekommen.


Exercitatio artem parat

nach oben springen

#230

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 22.11.2009 20:04
von Lano | 6.276 Beiträge

Zitat von kjs Yip

und du hast ja erfahrung, nutz die doch einfach...
kjs



Leider habe ich überhaupt keine Erfahrung, da ich bislang nur Kameras mit automatischer Belichtungsmessung verwendet habe. Mir war überhaupt nicht klar, dass das so ein Problem ist.

Zitat von Eskimo
Ausserdem find ich es klasse dass ihr alle noch Ahnung von Belichtungsmessern und solchigem Zubehör habt. Mit einer modernen Cam macht man sich darüber eigentlich kaum noch Gedanken.



Das ist einer der Gründe warum ich das mache, ich möchte die Grundlagen der Fotografie lernen.


Aber ich werde immer vor neue Rätsel gestellt. Irgendwas mache ich falsch, aber was? Das Bild habe ich heute im Düsseldorfer Nordpark aufgenommen, der seine Nazi-Vergangenheit nicht verleugnen kann. Mit seinen Arno Breker Skulpturen und der Architektur der Gebäude strahlt er etwas sehr unheimliches aus. Aber es gibt dort aucn einen sehr schönen Japanischen Garten, der einen Besuch auf jeden Fall wert ist.

Viele meiner Bilder sind so wie dieses geworden und ich habe das Gefühl, das ich etwas falsch gemacht habe. Fotografisch ist das Bild keine Sensation, aber darum geht es hier nicht.



Zur Verdeutlichung ist hier noch ein Ausschnitt:



Es erscheint korrekt belichtet, denn es sind sehr dunkle und sehr helle Stellen da. Aber dafür kaum Zwischentöne, nur harte Kontraste. Selbst der grüne Rasen erscheint weiß. Fast nur weiß und schwarz, fast grafisch.

Was habe ich denn bloß falsch gemacht?




nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31948 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de