#271

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 09.12.2009 13:07
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Zitat von Lano
Der Klapperstorch bringt mir bald noch ein Baby.. äh.. eine Rolleiflex Baby (so heißt die Kamera wirklich!). Ich werde darüber noch berichten, leider bin ich doch wieder bei Ebay rückfällig geworden. Ich hoffe sie funktioniert.



Na saaag mal, kommst du denn nach mit rosa Plüschanzügen stricken für deine Babys? ^^


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#272

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 09.12.2009 14:00
von Lano | 6.276 Beiträge

Dieses Baby kommt sogar schon im schicken perlgrauen Kleidchen, einer speziellen Leder-Fototasche im Damen-Handtaschendesign der 50er Jahre. Suuupermodisch.

*schaut ernst*

Ich stelle schon mal das Desinfektionsmittel und Kaffee zur Geruchsneutralisierung bereit. Man hat ja so seine Erfahrungen. ^^


nach oben springen

#273

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 10.12.2009 17:58
von Lano | 6.276 Beiträge

Der Klapperstorch war heute da. :)

Das Baby ist in sehr gutem Zustand und zum Glück ist eine Geruchsneutralisierung nicht nötig. Es funktioniert sogar der Selbstauslöser, das ist sonst das Erste, was bei so einer alten Kamera versagt.

Dabei war noch die schicke graue Leder-Tasche, in die man die Rolleiflex einschrauben kann und ein praktisches Hardcase, in dem die Baby Rolleiflex vor Stößen gesichert ist. Das Hardcase war ebenfalls mal mit passendem grauen Leder bezogen, jedoch hat es wohl mal jemand, der nicht mit viel Sinn für Ästhetik gesegnet war, mit brauner Schuhcreme poliert. :((

Auf den Trageriemen aufgefädelt waren noch vier kleine Täschchen mit Filtern und Sonnenblende, sowie einem winzigen Belichtungsmesser, der sogar noch zu funktionieren scheint.

Die Kamera ist wirklich winzig, etwa 2/3 einer normalen Rolleiflex. Dafür funktioniert sie mit dem fast ausgestorbenen 127er Rollfilm und macht Negative im 4x4 Format, die große nimmt im 6x6 Format auf und braucht 120er Rollfilm. Die Kleene hat keine Kurbel, sondern nur einen dicken Knopf, mit dem man den Verschluss spannt und den Film weiter transportiert. Ansonsten ist die Baby Rolleiflex eine genaue Kopie der grossen Kameras, nur alles etwas kleiner. Fast schon niedlich. :)

Baujahr um 1960 herum, schätze ich.

Sobald Mama Rolleiflex aus dem Krankenh.. äh aus der Werkstatt zurück ist, mache ich mal ein Familienfoto. ^^


zuletzt bearbeitet 10.12.2009 18:00 | nach oben springen

#274

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 10.12.2009 18:12
von Opal (gelöscht)
avatar

HEY! Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs, Lano.

Bei dem Pappa kann das Kind ja nur wohlgeraten sein....


und dann hab ich noch eine Anmerkung zu Deinem Brunnenfoto: einen (identischen?) Knabenbrunnen von Georg Minne gibt es auch im Folkwangmuseum Essen. Den habe ich schon ich-weiß-nicht-wie-oft fotografiert, mit allen nur verfügbaren Kameras und Filmmaterialien, aber die Ergebnisse waren immer nur zum Wegschmeißen :-( Großes Kompliment für dein absolut gelungenes Foto!

zuletzt bearbeitet 10.12.2009 18:22 | nach oben springen

#275

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 10.12.2009 18:45
von Lano | 6.276 Beiträge

Hey, danke Opal. :)

Das Folkwangmuseum stammt ursprünglich nicht aus Essen, sondern ist von K. E. Osthaus dort gegründet worden, wo heute noch das nach ihm benannte Museum steht, in Hagen. Dort habe ich die Fotos gemacht.
Da nach seinem Tod die Kunstsammlung von den Erben nach Essen verkauft worden ist, könnte dort nun das Original stehen. Ich vermute jedenfalls, dass der Brunnen in Essen (den ich auch kenne) das Original ist. Eine weitere Kopie habe ich übrigens mal in Belgien (Brügge?) gesehen.

Dieses Jugendstil-Vestibül mit dem Brunnen ist wirklich sehr sehenswert (Kopie hin oder her). Die Inneneinrichtung stammte ursprünglich von van de Velde, ging aber zum Teil verloren, auch das Gebäude selbst wurde zum Teil durch Bomben zerstört. Nach dem Krieg wagte man einen Neuanfang mit einer kleinen aber feinen Kunstsammlung, die natürlich nicht mehr an das weltberühmte Folkwang-Museum heranreicht. Jedoch sind einige Spitzenwerke der klassischen Moderne dort zu sehen.
Vor ein paar Monaten wurde auch das an das Karl-Ernst-Osthaus-Museum angebaute, sehr moderne Erich-Schumacher-Museum eröffnet. Wer abstrakte Kunst mag, wird es mögen.

> http://www.osthausmuseum.de/keom.html

Hier noch ein misslungenes Foto von mir, vor ein paar Wochen mit meiner Lomo aufgenommen, aber es zeigt das Vestibül besser.


zuletzt bearbeitet 10.12.2009 19:09 | nach oben springen

#276

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 12.12.2009 13:22
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Ein Tipp für den kreativen Lano. Wenn du nicht den Film findest, den du suchst, mach ihn dir selber:

http://www.flickr.com/photos/dark_orange...57603226919391/


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#277

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 13.12.2009 18:20
von Lano | 6.276 Beiträge

Das klingt ja einfach, man muss sich nur so eine Maschine bauen. Total easy. Danke für den Tipp, das werde ich gaaaaanz bestimmt versuchen. ^^

Heute musste ich natürlich auch arbeiten (klar, das Wetter war gut!), aber ich habe auf dem Weg zur Arbeit und zurück ein paar langweilige Testfotos mit der lütten Baby-Rolleiflex gemacht. Die ersten beiden Bilder habe ich gleich mit geschlossenem Deckel gemacht, denn den Auslöser muss man nur anhauchen, dann hat man schon ein Foto. Eine Verschlusssicherung gibt es wohl nur bei den großen Rolleis. Die nächsten 10 Bilder habe ich dann auf der Straße und auf dem Weihnachtsmarkt geschossen, quasi im Vorübergehen. Sollte ja nur ein allererster Test sein.

Das große Problem war es dann, den Mini-Rollfilm zu entnehmen. In der Bedienungsanleitung steht, dass einem beim Öffnen der Film durch eine Feder entgegenschnellt. Das war sicher auch mal so vor 50 Jahren, als die Kamera noch jung war.. Nun brauchte ich jedoch eine Zange und viel Geduld. ^^

Nun hängt der Film auf der Leine zum Trocknen und ich bin gespannt, wie die Bilder nach dem Scannen aussehen. Es scheinen leinen wieder einige Bilder überbelichtet zu sein.. mein alter Fluch, und dass bei einem ASA 80 Film! Na ja. ich hab mir auch nicht viel Zeit zum Messen gelassen. Wenn Bilder davon vorzeigbar sind, werde ich sie heute noch hier posten.


nach oben springen

#278

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 13.12.2009 19:03
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

jaaaa, bin gespannt auf dein neues Baby! Ob die Schärfe auch so brilliant ist wie bei der großen Schwester.


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#279

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 13.12.2009 19:07
von Lano | 6.276 Beiträge

Sieh selbst, da ist ein komplett unbearbeiteter Scan. Das Baby hat die einfachere Linse, aber ich bin zufrieden. Negative macht sie im Format 4x4



Ausschnitt daraus:


zuletzt bearbeitet 13.12.2009 19:08 | nach oben springen

#280

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 13.12.2009 19:15
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

schon beeindruckend. Auf jeden Fall besser als mein Kit-Objektiv... :-/


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31948 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de