#301

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 22.12.2009 15:21
von michael119de | 2.822 Beiträge

du warst ja dort. welches ist denn realistischer oder kommt deinen erinnerungen am nächsten? ich meine zum beispiel bzgl. der verwitterung bei diesem reiterdingz (die kölner mögen mir verzeihen, aber k.a. wie diese figur heißt) sieht man m.e. unterschiede. auch in den unteren steinschichten scheint die rollei da fast mehr details/farbe zu bieten.


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
nach oben springen

#302

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 22.12.2009 18:09
von Lano | 6.277 Beiträge

ich denke, die Oly zeigt das Bild viel zu bunt, das aus der Rollei ist dafür einfach durch die Scannersoftware überschärft worden in der zweiten Version.

Meiner Meinung nach wird unsere Sehweise viel mehr durch die Medien geprägt als durch die Realität, die wir mit unseren Sinnen tatsächlich wahrnehmen. Unsere Umgebung erscheint uns meist fad und grau, während aus dem Fernsehen und den Zeitschriften das (über)bunte Leben entgegenspringt.

Mit diesem Gedanken beschäftige ich mich schon lange und ich muss zugeben, selbst mit meiner Brille sehe ich noch lange nicht so scharf wie meine Kamera. Das würde vielleicht höchstens ein Adler. Und selbst wenn z.B. der Himmel in der Realität wirklich blau ist, dann ist er meist nicht intensiv blau, sondern eher verwaschen und ein wenig trüb. Meine Oly zeigt mir daher nicht das, was ich mit meinen Augen sehen würde, sondern bereitet mir durch interne Schärfung und Farbanhebung ein deutlich gefälligeres Bild.

Wenn man aber zwei Bilder nebeneinander gezeigt bekommt, das eine Bild realistisch blaß und nicht ganz so scharf, daneben aber ein buntes und geschärftes Bild, welches würde uns besser gefallen?

Die Frage ist, will man wirklich die Realität abbilden? Kann man das überhaupt?


zuletzt bearbeitet 22.12.2009 18:10 | nach oben springen

#303

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 22.12.2009 18:32
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Zitat von Lano
Die Frage ist, will man wirklich die Realität abbilden? Kann man das überhaupt?



Da ist natürlich wiederum die Frage: Gibt es überhaupt EINE Realität in Bezug auf Farbe? Da Farbe eine Sinneswahrnehmung ist und keine physikalische Eigenschaft von Stoffen, dürfte jeder Mensch Farben etwas anders wahrnehmen...
hehe und wenn ich erst an die Schärfe eines Bildes denke...*setzt ihre Lesebrille auf* ^^


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
zuletzt bearbeitet 22.12.2009 19:12 | nach oben springen

#304

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 27.12.2009 19:13
von Lano | 6.277 Beiträge

...und so sieht es aus, wenn man auf den Auslöser drückt, bevor die Kulisse richtig befestigt ist. :D


nach oben springen

#305

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 27.12.2009 21:23
von Lano | 6.277 Beiträge

Meine Foto-Ausbeute über Weihnachten war sehr gering, aber eines zeig ich mal. Das habe ich heute an der Ruhr aufgenommen, das selbe Motiv wie schon im Oktober mit der Lubitel. ich glaub, ich habe es hier schon mal gezeigt.

Mit der Lubitel im Oktober auf sw-Film:




...und heute mit der Rolleiflex auf Kodak Portra 400 Farbnegativfilm:



Eigentümliche Lichstimmung, für die ich so recht keine Erklärung habe. Aufgenommen habe ich es gegen Mittag, als gerade Regen aufzog und sich die Sonne bedeckte. Aber es scheint, als ob es in der Nacht bei Mondlicht aufgenommen wäre. Ganz links am Bildrand ist ein kleiner hellblauer Farbstreifen zu erkennen, ich weiss nicht recht wie der entstanden ist. Leider habe ich das oft mit den neuen, kürzlich gekauften Filmspiralen, als ob die die Entwicklerflüssigkeit behindern. Trotzdem gefällt mir das Bild sehr wegen der Lichtstimmung.

Nicht bearbeitet, nur ein paar Staubflecken mit PS entfernt.


zuletzt bearbeitet 27.12.2009 21:23 | nach oben springen

#306

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 27.12.2009 21:30
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

hehe, dein unperfektes Bild ist aber wunderschön :-) Da sieht man mal das Making of ...

und dein neu aufgenommenes Bild gewinnt in meinen Augen durch die Stellung der Sonne sehr viel, auch die Farbe gefällt mir sehr sehr gut...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#307

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 27.12.2009 21:49
von Lano | 6.277 Beiträge

Hier zur Vollständigkeit die digitale Variante, fast schon langweilig im Vergleich. Oft mache ich ein digitales Foto, um meine Belichtungsmessung zu prüfen und verwende die gleichen Blenden- und Zeiteinstellungen dafür.


nach oben springen

#308

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 28.12.2009 08:19
von Lano | 6.277 Beiträge

Hier ist das Endergebnis vom unfreiwilligen "Making off" ganz oben. Mit der Komposition bin ich nicht sehr zufrieden und hätte es vermutlich auch nicht gezeigt, wenn ich nicht schon oben den ersten Versuch geziegt hätte. Auch den Hell- Dunkelverlauf des Hintergrunds mag ich nicht.



Rolleinar 2 (Nahlinse), Blende 22 und 1/2 Sekunde Belichtungszeit um eine große Tiefenschärfe zu erreichen.

Von den sechs Bildern, die ich von diesem Motiv geschossen habe, habe ich auf etwa vier Bildern zumindest noch meinen Daumen sichtbar auf dem Hintergrund. Ich hielt die Rückwand fest, während ich von oben in den Schachtsucher schaute und auf den Drahtauslöser drückte. Da merkt man wohl die Parallaxenverschiebung, denn das Objektiv des Suchers liegt ein paar cm über dem eigentlichen Aufnahmeobjektiv und sieht die Welt aus einem anderen Winkel. Im Sucher war der Daumen nicht zu sehen. Obwohl diese Verschiebung durch einen raffinierten Mechanismus ausgeglichen ist, merkt man es dann wohl doch beim Hintergrund, der stärker verschoben ist als das eigentliche Motiv. Also werde ich mir mal eine größere Rückwand besorgen müssen. ^^


zuletzt bearbeitet 28.12.2009 08:25 | nach oben springen

#309

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 28.12.2009 08:45
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

stimmt, den Verlauf finde ich etwas zu hell am rechten unteren Bildrand. Und mit dem Daumen - ich glaub, du brauchst langsam einen Assistenten, hm? :-) Ist trotzdem erstaunlich, wie schön eine verblühte Amaryllis aussehen kann, hat was Symbolträchtiges für mich.


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#310

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 28.12.2009 09:25
von Lano | 6.277 Beiträge

Den Hintergrund hätte ich wohl besser auch gerade gehalten. ^^

Den Verlauf könnte ich leicht mit PS ausgleichen, aber bei analogen Bildern mag ich diese Eingriffe irgendwie nicht so sehr. Ich weiß selbst nicht, warum. ^^


Als ich noch ein sehr aktiver Buddhist war, gehörte es zu manchen Zeremonien vor dem Altar Blumen zu spenden. Das war nicht nur eine leere Geste, sondern auch ein vielschichtiges Symbol und es war ganz wichtig, dass man diese Blumen dort stehen ließ, bis sie verwelkt waren und die Blütenblätter fallen ließen. In der entsprechenden Zeile des Rezitationstextes hieß es dann zu den Blumen: "..sie vergehen, wie auch wir eines Tages vergehen werden..."

Verwelkte Blumen sind ein sehr schönes Foto Motiv, aber ich habe sie noch nie richtig einfangen können. Vielleicht sollte ich sie mal eine Zeitlang zu meinen Hauptmotiv machen.


nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31950 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de