#371

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 31.01.2010 17:15
von Lano | 6.276 Beiträge

Das war nicht zu schaffen. Ich hatte ja nur einen 160 ASA Film in der Rollei und es wurde dann einfach zu dunkel für ein Foto. Sie hat nur Blende 3,5. Dazu kommt noch, dass die Dämmerung dort extrem kurz ist.

Hier ist ein etwas späteres oder zumindest dunkleres, ich mag es nicht so sehr, da die Felsen nur noch Silhouetten sind.



Hier noch ein Bild mit einem traurigen Hintergrund. Dieses so fröhlich wirkende Haus hat ein im Ausland lebender Argentinier anfang des 20. Jh. für seine kleine Tochter gebaut, die an Tuberkulose erkrankt war. Der Arzt empfahl dringend frische Seeluft und mildes Klima. Das Mädchen namens Juanita lebte dort noch einige Jahre und starb mit 16.

Darum wirkt mir das Bild in der oberen Fassung eingentlich viel zu bunt.




zuletzt bearbeitet 31.01.2010 17:21 | nach oben springen

#372

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 31.01.2010 18:37
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

sieht ja aus wie ein kleines Puppenhäuschen :-) Was befindet sich denn heute darin, wird es noch genutzt?


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#373

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 31.01.2010 19:00
von Lano | 6.276 Beiträge

Soweit ich es gesehen habe, ist es bewohnt. Leider ist der Garten nicht sehr passend zum Haus gestaltet, der ist überfüllt mit kitschigen Gipsfiguren. Das Haus fällt einem auf Lanzarote sofort ins Auge, weil dort ansonsten alle Häuser komplett im traditionellen Stil weiß gestrichen sein müssen, nur grüne Absetzungen sind erlaubt. Das wirkt sehr monoton, aber wenn man die Insel mit dem zugebauten Gran Canaria vergleicht, weiß man warum sie das dort vorschreiben.

Hier noch eine Panorama-Ansicht:


nach oben springen

#374

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 31.01.2010 19:07
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Man kann sich gut vorstellen, wie das Mädchen auf dem kleinen Balkon saß


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#375

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 02.02.2010 14:18
von Lano | 6.276 Beiträge

Ja, damals war das Haus völlig einsam gelegen, nur ein kleines Dorf war in der Nähe.


Hier ein paar Fotos vom Mirador del Rio, einem tollen Aussichtspunkt an der Nordspitze von Lanzarote, der von Cesar Manrique gebaut worden ist. Ursprünglich stand dort eine riesige Kanone um eine Invasion der USA abzuwehren im Spanisch-Amerikanischen Krieg.







von den Fotos bin ich etwas enttäuscht, ich hoffe ich finde noch bessere. Da liegt ja noch ein Berg Filme und wartet auf den Scan.

Das hier ist der See in einer wunderschönen Lavahöhle, die Spiegelung war wirklich perfekt. Darum habe ich hier das bild auf den Kopf gestellt, oben ist die Spiegelung. :)


zuletzt bearbeitet 02.02.2010 14:32 | nach oben springen

#376

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 02.02.2010 17:00
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

boah, da trübt ja wirklich kein einziges Härchen die Spiegelung! Zuerst waren die Kamele, die wie eine Perlenkette um den Berg aufgereiht sind, mein Favorit, aber nun ist es das Spiegelbild. Das ist echt perfekt in meinen Augen.


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#377

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 02.02.2010 21:37
von Lano | 6.276 Beiträge

Der Führer in der Höhle hat es ganz rafiniert gemacht, er hat uns nämlich zunächst nur nach unten in den See schauen lassen und uns erzählt, dass sei eine beleuchtete Lava-Wanne (tube) und nachdem wir es alle gebührend bewundert hatten, warf er einen Stein hinein und beendete die perfekte Illusion. ^^

Die Höhle ist übrigens auch durch einen gewaltigen Lavafluss entstanden, der dort zum Meer strömte. Ein Teil anderer Teil der Höhle wurde wie so vieles dort von Cesar Manrique gestaltet und beinhaltet einen kleinen Tümpel der vom Meer gespeist wird, und in dem weiße blinde Krebse leben. Warum die dort sind, weiß keiner, eigentlich leben die wohl in der Tiefsee.

Hier ist der Eingang zur Höhle von Cesar Manrique


zuletzt bearbeitet 02.02.2010 21:37 | nach oben springen

#378

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 07.02.2010 18:36
von Lano | 6.276 Beiträge

Heute habe ich die letzten Rolleiflex-Filme aus Lanzarote entwickelt und gescannt. Etwas Preisverdächtiges ist nicht dabei, aber es macht wieder Sommer-Sehnsucht. *seufz*

...und ich habe die Digitalbilder aus der Oly durchgeschaut, oft habe ich sie nur als Luxuriösen Belichtungsmesser verwendet und das gleiche Bild mit den gleichen Blenden- und Zeitwerten anschließend mit einer analogen Kamera noch einmal geschossen. Aufällig ist, dass die aus der Rollei alle etwa 1/2 - 1 Blendenstufe heller sind, vermutlich ist die alte Dame etwas langsam:

Hier sieht man es besonders deutlich:





..und noch ein paar digitale Bilder aus der Oly.. *seufzt*



[img]http://farm5.static.flickr.com/4067/4338270292_0c516988e8.jpg[/img





Es scheint so, als hätte ich den ganzen Tag nur am Strand gesessen, aber das ist natürlich nicht so. ^^ Aber die Bilder aus der Mittags- und Nachmittagsonne mit ihren harten Schatten gefallen mir meist nicht so.


nach oben springen

#379

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 07.02.2010 19:18
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Das ganz obere ist Oly und das darunter ist Rollei?

Und nicht einmal eine Lano-Silhouette zu sehen?

Fazit deiner Bilder: Ich muss dringend in Urlaub!


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#380

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 08.02.2010 09:01
von Lano | 6.276 Beiträge

Bei Gegenlichtaufnahmen kommt selten der Schatten des Fotografen mit aufs Bild. ^^

Aber ich bin selten auf den Bildern zu sehen, aber so ist das halt, wenn man selbst fotografiert. Aber zum Ausgleich ein ganz furchtbares Bild von mir:



Der Grünstich kommt duch die grünen Vorhänge und ich sitze da gerade auf dem Bett und versuche im Sportsucher der Rolleiflex mich selbst im Spiegel zu sehen, das funktioniert so ähnlich wie 'Kimme und Korn'. Scharfstellen muss man dann durch so ein winziges Gucklock, durch das man auf die Mattscheibe schauen kann, das versuche ich da gerade mit verkrampften Gesicht. Man beachte das wundervolle All-Inclusive-Armband in dezentem Neongrün. ^^


zuletzt bearbeitet 08.02.2010 09:02 | nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31948 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de