#411

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 13.03.2010 17:36
von Lano | 6.276 Beiträge

*hust*

Ne, ich rauche zum Glück schon seit.. äh..omg.. . vielen Jahren nicht mehr.


nach oben springen

#412

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 13.03.2010 17:42
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

aber man könnte schon meinen, dass da ein James Dean stehen tut. (wenn man die Brille abnimmt) ^^


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#413

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 14.03.2010 22:11
von Lano | 6.276 Beiträge

Ein Familienfoto:



Von links nach rechts:
*Die Baby-Rolleiflex (heißt wirklich so!) von 1964 für den nur noch schwer zu bekommenden 127er Rollfilm,

*der Großvater, die Rolleilfex Standard von 1933, die immer noch tadellos funktioniert und sicher schon viel gesehen hat,

*Die Rolleiflex Automat von 1951, mit der ich die meisten meiner Bilder gemacht habe.

Aufgenommen habe ich das Bild mit meiner Rolleiflex 2.8 F, die darum natürlich nicht mit aufs Bild konnte. :)


...und ja, ich bin verrückt. ^^


zuletzt bearbeitet 14.03.2010 22:19 | nach oben springen

#414

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 15.03.2010 07:05
von Grischi | 501 Beiträge

Eine ehrenwerte Familie haben Sie da Herr Ling.
Schön solche "alten Eisen" noch im Einsatz zu wissen.

Und: Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal!


Gescheit, gescheiter, gescheitert.

nach oben springen

#415

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 15.03.2010 08:31
von Lano | 6.276 Beiträge

Mein Partner verdreht schon immer die Augen, wenn die Familie mal wieder Zuwachs bekommen hat. ^^

Aber ich finde den Umgang mit diesen Kameras auch sehr inspirierend, der Schachtsucher ist ne Wucht (außer beim Großvater, da erkennt man nicht mehr viel), ich liebe das quadratische Bildformat und das bedächtige Arbeiten zwingt mich zur Sorgfalt.

Leider bin ich mit der manuellen Belichtungsmessung noch nicht sehr viel weiter gekommen und hatte gestern noch sehr viele überbelichtete Bilder, weil ich es diesmal mal wieder mit einem Handbelichtungsmesser probiert habe. Es ist einfach mit Lichtmessung, wenn man gegen die Kamera gerichtet das auf das Objekt treffende Licht misst. Aber wenn ich stark spiegelnde Objekte messe, wie etwa eine große Wasserfläche oder eine spiegelnde Hausfassade, dann haue ich meist daneben.

Aber ich will auch nicht immer meine Digi-kamera mitnehmen, um diese dann als Belichtungsmesser zu benutzen.


zuletzt bearbeitet 15.03.2010 08:32 | nach oben springen

#416

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 15.03.2010 18:22
von michael119de | 2.822 Beiträge

Zitat von Lano
Mein Partner verdreht schon immer die Augen, wenn die Familie mal wieder Zuwachs bekommen hat. ^^



auf das sie sich fleißig vermehren mögen. *fruchtbarkeitstänze aufführt* wäre schade, wenn diese fam. aussterben würde.


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
nach oben springen

#417

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 15.03.2010 19:23
von Lano | 6.276 Beiträge

Es sind ja schon fünf und das reicht mir jetzt völlig. *überkreuzt die Finger hinter dem Rücken*.

... angeblich soll die Rolleiflex ja wieder gebaut werden, nach dem Konkurs von Franke und Heidecke im letzten Jahr hat sich eine Nachfolgegesellschaft gegründet, die noch dieses Jahr die Rolleiflex wieder herstellen will. Schaunwema.


nach oben springen

#418

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 16.03.2010 20:41
von Lano | 6.276 Beiträge

Tagesausbeute

Heute hatte ich frei und ich wollte mit meinem Partner mittags eigentlich nur essen gehen und anschließend noch einen kurzen Spaziergang machen. Daher packte ich in meine Fototasche meine Rollei und einen 100 ASA Film, da das Wetter nachmittags sonnig werden sollte.
Beim Essen überlegten wir uns dann aber einen Ausflug nach Hohenlimburg und zum Schloss und ich stellte auf dem Weg dorthin fest, dass ich meine Digicam zur Belichtungsmessung vergessen hatte und dank des doch eher trüben Wettes nun den falschen Film dabei hatte. Zum Glück war in einer Seitentasche noch mein Belichtungsmesser, womit ich ja leider immer so meine Schwierigkeiten hatte.
Na ja, hier ist das Ergebnis, über das ich mich sehr gefreut habe. Nicht ein Bild war falsch belichtet, dafür einige leider nicht ganz so scharf weil ich kein Stativ dabei hatte. Das fällt zum Glück in der Miniansicht aber nicht so auf. ^^















Leider hatte das Schloss zu, so dass man nur in den äußeren Burghof gelangen konnte. Dort wuchsen die Schneeglöckchen direkt an der Mauer. Es wird also doch noch Frühling. :)

Hohenlimburg ist ein kleines Städtchen zwischen Sauerland und Ruhrgebiet, mit einem Schloss auf einem Berg, an dessen Fuß sich die Altstadt befindet. Leider ist alles inzwischen sehr vom Verfall gekennzeichnet, da die Industrie schon lange verschwunden sind und mit ihr viele Einwohner und natürlich auch das Geld. Für Fotografen ist es aber ein Paradies, da man dort viele malerische Winkel entdecken kann. ...und einen schönen Fotoladen mit vielen historischen Fotoapparaten im Schaufenster. ;)


zuletzt bearbeitet 16.03.2010 20:42 | nach oben springen

#419

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 16.03.2010 20:48
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

*schwelg*

Das sind ja wirklich malerische Bilder, die hätte ich auch alle gemacht ^^... Hast du beim ersten an der Farbe rumgeschraubt? Und ich bin neidisch auf deine scharfen Schneeglöckchen. Und unvermeidliche Frage: Wessen Kopf ist das auf dem Geländer? *lach*


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#420

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 16.03.2010 21:20
von Lano | 6.276 Beiträge

Beim ersten Foto habe ich in der Scannersoftware die 'Schattenaufhellung' gewählt, weil die Gasse sonst zu dunkel geworden wäre. Der Himmel ist leider irreparabel ausgefressen. Dadurch werden die Farben meist sehr leuchtend. Es war in dieser verfallenen Gasse wirklich sehr dunkel und feucht, überall wuchs Moos.

Die Schneeglöckchen kann man mit einer Rolleiflex nur über einen Umweg fotografieren, da ein Objekt mindestens 1m vom Objektiv entfernt sein muss, um es noch scharf stellen zu können. Für solche Fälle gibt es die sogenannten Rolleinare, die die Brennweite entsprechend verkürzen, drei vierschiedene für drei Brennweiten. Ein Rolleinar besteht aus zwei Linsen, die man vor die Sucher und Objektiv-Linse schraubt. Leider sind die Dinger schwer zu bekommen und mir fehlt auch noch eines.

..und den Herrn auf der Treppe hast du doch schon auf einem der Schneebilder gesehn, hm?


zuletzt bearbeitet 16.03.2010 21:28 | nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31948 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de