#621

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 21.07.2010 10:06
von Lano | 6.277 Beiträge

Hier ein Blick auf den wunderschönen Markplatz von Rinteln, vom Kirchturm gesehen. Die schöne Weser-Renaissance-Fassade des Rathauses aus dem 16. Jh kann man links vorne leider nur erahnen.



Für mich aus dem 'Gebirge' (okay, für die Holländer ist es ein Gebirge, für die Bayern eine sanfte Hügellandschaft^^) ist die Weite immer ein faszinierendes Thema.


nach oben springen

#622

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 25.07.2010 19:22
von Lano | 6.277 Beiträge

Gestern war ich mit einem Freund zum 'Brückenfest', das im Rahmen von Ruhr 2010 abgehalten wurde. Dafür wurde eine Autobrücke in der Bahnhofsgegend gesperrt und zur Bühne für viele Festivitäten und Kleinkunstgruppen gemacht. Abends hatte ich dann aber leider Pech, da die Brücke wegen Überfüllung gesperrt wurde und als man mich dann endlich auf die Brücke lief, waren die Veranstaltungen vorbei.. Nach den Geschehnissen von Duisburg muss ich aber sagen, ich verstehe die Veranstalter.

Dabei hatte ich meine winzige Zeiss Super Ikonta von 1932. Obwohl ich diese alte Dame wegen ihrer Niedlichkeit sehr liebe, habe ich sie zuvor noch nie benutzt. Sie hat ein unvergütetes Zeiss Tessar Objektiv, immerhin 2.8 F. Unvergütete Linsen sind eigentlich nur für schwarzweiß geeignet, da die fehlende Beschichtung für schräge Farben sorgt.

So sieht sie aus (Handyfoto) und ist zusammengeklappt kaum größer als meine Lomo. Sie hat also Westentaschenformat. Kaum zu glauben, dass da hinein Rollfilme passen. Leider war der Vorbesitzer ein extrem starker Raucher, und den Geruch ist sie noch immer nicht los. :(



Aufsehenerregende Bilder habe ich damit aus der Menschenmenge natürlich nicht machen können, aber ich zeige hier einfach mal eines der Bilder aus der 78 Jahre alten Dame, die immer noch tadellos funktioniert:



Leider ist der Ausklappsucher wohl eher eine grobe Orientierungshilfe als ein präzises Instrument. Vielleicht ist das Schielen aber auch eine Alterserscheinung. Für eine so alte Kamera gar nicht schlecht, huh?


nach oben springen

#623

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 26.07.2010 08:38
von Greta | 493 Beiträge

Das war eben noch richtige Wertarbeit, gemacht für die Ewigkeit und so *schmunzelt*
Aber schon toll, WIE gut die immer noch funktioniert. Und so schräg find ich die Farben auf dem Bild gar nicht, ok, die Steine im Flußbett scheinen ein bissel rosa-stichig, aber sonst passt es doch. Also scheint es mit der Linse doch ganz gut zu gehen.


Geist ist geil!

nach oben springen

#624

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 28.07.2010 19:57
von Lano | 6.277 Beiträge

In der Vergrößerung sieht man den Unterschied schon deutlich, aber man darf auch die schlechtere Qualität der Filme damals nicht vergessen. Dafür hat es gereicht.

Heute war ich in Köln und meine Arax mit dem Fischauge hat wohl einmal gezickt, so dass sich zwei Bilder überlappt haben. Aber irgendwie sieht es interessant aus:



Der Rest kommt später, jetzt gehe ich zum Stürmergeburtstag. :o)


nach oben springen

#625

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 28.07.2010 22:14
von Lano | 6.277 Beiträge
nach oben springen

#626

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 29.07.2010 08:24
von Lano | 6.277 Beiträge
nach oben springen

#627

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 29.07.2010 08:29
von Atrista | 604 Beiträge

Gefällt mir gut in den Farben. Das Fisheye zeichnet einen schönen Kontrast.
Täusche ich mich oder verkrümmt die Linse links etwas stärker als rechts? Obwohl durch so eine Linse sehr interessante Sichtweisen erzielt werden können werde ich mich jetzt wohl eher um ein Weitwinkel mit sehr kurzen Brennweiten bemühen. Die wirklichen Anwendungsfälle für ein Fisheye sind doch sehr begrenzt.
Schon klasse wie der Seitenschiffbogen (am oberen Rand) sich harmonisch einfügt und die Verkrümmung noch unterstützt.

LG
Atrista


----------------------------------
lucundi acti labores

nach oben springen

#628

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 29.07.2010 08:57
von Lano | 6.277 Beiträge

Das mit dem Fisheye sehe ich auch so. Es ist zwar ein recht interessanter Effekt, doch hat man ihn bald über. Ich habe auch noch ein Fisheye für meine digitale Spiegelreflex, aber nehme es selten mit. Ein Grund dafür ist aber schon allein das wirklich sehr hohe Gewicht dieser Objektive durch die riesigen Linsen. Dieses hier wiegt ca 1,5 kg.

Was mir hier wieder auffällt ist der hohe Dynamikumfang von Film, obwohl es recht schummerig im Dom gewesen ist, kann man bei den Fenstern noch Details sehen. Zumindest meine DSLR hätte das nicht geschafft, versucht hab ichs schon oft.

Für die Arax gibt es leider keinen Super-Weitwinkel, das Fisheye hat die Brennweite 30mm, das kürzeste Weitwinkelobjektiv hat hingegen 45mm (alles auf Mittelformat berechnet, daher nicht mit Brennweiten anderer Kameras zu vergleichen). Damit hätte ich einen solchen Effekt nicht abbilden können.

Die Bilder habe ich frei Hand geschossen, daher sind sie leider nicht so scharf, wie ich es gerne gehabt hätte.

Doch ich bin jedesmal von dieser gewaltigen Kathedrale begeistert, sobald ich sie betrete bin ich auch ganz von der Atmosphäre dieses Bauwerks in den Bann gezogen. Trotz der vielen Touristen ist sie ein sehr stiller Ort.

Zitat von Atrista

Täusche ich mich oder verkrümmt die Linse links etwas stärker als rechts?



Das ist mir noch nicht aufgefallen, aber ich vermute du siehst es beim oberen Bild? Da ist die stärkere Verkrümmung wohl durch das weiter entfernt liegende Kirchenschiff entstanden, das Foto habe ich in einem Seitenschiff aufgenommen. Zumindest hoffe ich, dass es daher kommt.^^
Das rechts oben liegende sehr helle Kirchenfester ist übrigens wegen des mordernen Stils sehr umstritten, es wurde erst vor ein paar Jahren von Gerhard Richter gestaltet.


zuletzt bearbeitet 29.07.2010 09:02 | nach oben springen

#629

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 29.07.2010 09:33
von Atrista | 604 Beiträge

Oh wir haben uns gekreuzt beim Posten. Ich bezog mich nur auf das 1. Bild. Das zweite Bild ist ja wirklich ein Hammerbild für die Lichtverhältnisse. OK, mit Stativ und Belichtungsreihe hättest du auch mit einer DSLR das hinbekommen. Aber diese Leistung ist schon beachtlich.
Das mit der Verkrümmung hat sich erledigt. Es zeichnet gleichmässig wie man an deinem letzten Bild sieht. Muss der Standort gewesen sein beim Bild davor.
Draussen im Gelände kann ich mir ein Fisheye toll vorstellen. Da habe ich schon atemberaubende Bilder gesehen mit den leicht gekrümmten Horizonten.
Jetzt spare ich erst ein mal auf eine Vollformat und dann sehen wir weiter.

LG
Atrista


----------------------------------
lucundi acti labores

nach oben springen

#630

RE: Rolleiflex

in Lano und die alten Damen 31.07.2010 12:14
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

*drängelt sich schüchtern in Lanos Lomothread*

hatte doch Sohnemann ne Fisheye-Lomo gekauft, diese hier:
http://shop.lomography.com/cameras/fishe...as/fisheye-no-2

Das sind mal paar Bilder, die er damit gemacht hat:



Hier seht ihr das Bild, was der Grischi und ich unabhängig voneinander gemacht haben, nochmal gefisheyed:





Hab im Moment kein gescheites Bildbearbeitungsprogramm, deswegen konnt ich die Bilder nicht schönen :-(


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
zuletzt bearbeitet 31.07.2010 12:27 | nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31950 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de