#71

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 12.09.2009 21:44
von Lano | 6.277 Beiträge

Zitat von Beauty Miles

Ist das so als wenn man jetzt plötzlich ins die 60ger Jahre des vorigen Jahrhunderts zurückkatapultiert wird?
Naja, das möcht ich eher weniger....



Ich habe eine sehr gute digitale Spiegelreflexkamera mit guten Objektiven und sie macht wirklich annähernd perfekte Bilder, was die Abbildungsqualität betrifft. Ich schätze sie wirklich sehr und ich habe damit viele Bilder gemacht, die ich niemals hätte mit einer meiner schrulligen analogen Kameras hätte aufnehmen können.

Dieses Bild hier hätte ich z.B. nicht mit einer meiner analogen Kameras aufnehmen können:



...aber.... dafür hätte ich auch niemals dieses Bild mit meiner Digitalkamera aufnehmen können:



Das sind für mich zwei völlig verschiedene Arten Bilder zu machen, beide haben nebeneinander ihren perfekten Einsatzbereich. Digital fotografiere ich, wenn es mir auf Perfektion ankommt, und ich fotografiere analog, wenn es mir auf eine besondere Atmosphäre und die spielerische Freude ankommt. Soviel Spaß wie mit meiner billigen Plastik-Diana habe ich mit meiner Olympus E-520 jedenfalls nicht gehabt, und darauf kommt es doch letztendlich an, oder?

Außerdem habe ich durch die Beschäftigung mit komplett manuellen Kameras soviel über Fotografie gelernt, wie ich es niemals mit meiner digitalen Spiegelreflexkamera gelernt hätte.

Wenn ich in zwei Wochen in den Urlaub fahre, werde ich jedenfalls mehr als eine Kamera im Gepäck haben. :)




nach oben springen

#72

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 12.09.2009 21:48
von Beauty Miles | 5.681 Beiträge

ich geb zu Lano, deine Argumente machen mich nachdenklich zumind. kann ich es nachvollziehen.


Ob hier oder an nem andren Ort -
die Bjuti hat immer das letzte Wort !
nach oben springen

#73

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 16.09.2009 18:20
von Lano | 6.277 Beiträge

Ein Schaufenster, aufgenommen mit meiner Lomo LC-A+

Technik: Einen Asa 100 Film nehmen, Empfindlichkeit an der Kamera aber auf 1600 einstellen und das Foto mehrfach belichten, immer mit dem selben Motiv, nur leicht versetzt.



nach oben springen

#74

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 16.09.2009 18:26
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Sieht klasse aus, find ich.

Ich erhol mich noch von meinem ersten Schock, hab heute meinen Film abgeholt und außer sagen wir mal nachsichtig zwei Bildern kann ich alles in die Tonne kloppen... Ich denk, da muss ich bissel mogeln mit PS, eh ich was zeige...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#75

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 16.09.2009 18:34
von Lano | 6.277 Beiträge

Nicht verzweifeln, man wird von Film zu Film besser. Um Kosten zu sparen kannst den Film auch nur entwickeln und dir einen Kontaktabzug machen lassen und dann anhand des Kontaktabzugs entscheiden, welches du von den Bildern gerne auf Papier hättest. Dafür zahle ich nur 3,50 Euro in meinem Fotoladen, in Drogeriemärkten soll es sogar noch billiger sein.


nach oben springen

#76

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 16.09.2009 18:43
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Zitat von Lano
Nicht verzweifeln, man wird von Film zu Film besser.



Dein Wort in Gottes Ohr!!! ;-)


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#77

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 16.09.2009 19:10
von Lano | 6.277 Beiträge

Wenn man viel experimentiert, hat man leider auch viel Ausschuß. Am Anfang muss man erst auch mit der Technik klarkommen. Bei mir hat es zwei Filme gedauert, bis ich ein paar zusammenhänge erkannt habe. ]


nach oben springen

#78

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 16.09.2009 19:51
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Nun gut, technikmäßig hab ich an dem Teil gar keine großen Möglichkeiten. Einstellen kann man nix. Ich kann spielen mit der eigentlichen Motivwahl klar, (das Besondere ist ja bei dem Spielzeugchen die Dreiteilung des Bildes), der Filmempfindlichkeit (hatte jetzt nen 200er), der gewählten Perspektive und dem Bildausschnitt. Letzeres ist schwierig, da ich rauskriegen muss, wann der durch das hochgeklappte ausgestanzte Plastikteil wahrgenommene Bildausschnitt auch der ist, den ich dann auf meinem Film sehe. Also mit anderen Worten wie weit ich die Cam weghalten muss von den Augen. Jetzt hat es manchmal abgeschnitten an Stellen, wo ich es nicht erwartet hab. ^^
Hast schon recht, ein Rantasten ist unausweichlich...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#79

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 16.09.2009 20:12
von Lano | 6.277 Beiträge

Ich bin gespannt, was du zeigst. ÜBer den Fokus ärgere ich mich auch immer, man bekommt nie, was man auf den Fotos sehen will.

Hier noch was vom Dienstag, Besuch im neuen Emil-Schumacher-Museum, der Rest ist in meinem Lomo-Home zu sehen, Link in der Signatur. Mich verblüfft immer, welche Farben die Lomo macht. Sowjetische Wertarbeit. ^^

Ich werde in den nächsten Tagen noch mehr Bilder hochladen, denke ich.









zuletzt bearbeitet 16.09.2009 20:28 | nach oben springen

#80

RE: Lomographie

in Lano und die alten Damen 16.09.2009 20:27
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

ich find die Farben sehr schön. Und die Motive erst! Warum ist das obere Bild so körnig? Nimmst du eigentlich speziellen Lomofilm oder irgendeinen?


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
zuletzt bearbeitet 16.09.2009 20:31 | nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31950 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de