#771

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 27.12.2010 17:51
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Wow, die sind wirklich erste Sahne. Du hast völlig recht. Friedhof im Schnee ist ein Muss in s/w... ein Augenschmaus...


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#772

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 27.12.2010 17:59
von michael119de | 2.822 Beiträge

mein fav ist die hand. finde dort schärfeverlauf und motiv sehr toll.


wer immer auf´m teppich bleibt hat wohl einiges drunter gekehrt.
nach oben springen

#773

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 27.12.2010 19:25
von Lano | 6.277 Beiträge

Die Hand gefällt mir selbst gut, allerdings ist es irgendwie noch nicht so, wie es sein sollte. Hm. Vielleicht beschneide ich es noch, oder füge eine Vignettierung am unteren Bildrand hinzu, mal sehen.


nach oben springen

#774

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 29.12.2010 20:32
von Grischi | 501 Beiträge

Die Friedhofsbilder sind sehr stimmungsvolle Prachtstücke. Alle.
Mein Favorit davon ist das letze Bild mit diesem genialen Verlauf von Schärfe und Unschärfe.
Ich hätte unter vielleicht aber noch etwas beschnitten.


Gescheit, gescheiter, gescheitert.

nach oben springen

#775

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 30.12.2010 17:42
von Lano | 6.277 Beiträge

Das Beschneiden ist für mich immer heikel, weil ich gerne das quadratische Bildformat behalten möchte. Anfangs fand ich das Quadrat sehr schwer zu komponieren, inzwischen liebe ich es einfach. Aber bei diesem Bild wäre ein Rechteck auch vorstellbar gewesen.

Heute bin ich ins Sauerland gefahren, hatte die Kälte dort aber völlig unterschätzt. Das Fotografieren machte mit eingefrorenen Fingern nicht wirklich Spaß. Darum ist meine Ausbeute auch sehr gering, aber dieses eine Bild mit dem überfrorenem Schloss gefällt mir sehr gut. Wieder mit dem Kaleinar 2.8/150 aufgenommen. Für Nahaufnahmen ist ein Zwischenring erforderlich, denn es hat einen Mindestabstand zum Motiv von unglaublichen 1,80 Metern! Aber dieses Obektiv habe ich jetzt zu meinem absoluten Lieblings-Objektiv erklärt. =)

Gut gefällt mir auch hier der Schärfeverlauf, hätte nicht gedacht, dass bei Blende 11 der Hintergrund so unscharf wird.


nach oben springen

#776

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 31.12.2010 07:46
von Grischi | 501 Beiträge

Lano, das Bild ist beängstigend scharf. Der Rauhreif ist richtig plastisch zu erkennen.
Das Format, die Tonung und der Ausschnitt setzen dieses eigentlich alltägliche Motiv wunderbar in Szene.
Du hast wieder mal ein gelungenes Beispiel dafür geschaffen, dass der Mensch und nicht die Ausrüstung das Bild macht. Ich wäre wahrscheinlich daran vorbei getrampelt.


Gescheit, gescheiter, gescheitert.

nach oben springen

#777

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 31.12.2010 10:32
von Lano | 6.277 Beiträge

Danke für die Blumen! :)

Aber an dem Schloss wärst du auch nicht vorbeigetrampelt, das versperrte nämlich den Rundweg um das Schloss, das ich eigentlich fotografieren wollte. Ein Schloss vor dem Schloss gewissermaßen.
Aber die Idee mit den Unschärfeverläufen habe ich mir auch nur bei Flickr abgeschaut. Ich schaue mir bei Flickr fast täglich die interessantesten Bilder des Tages an: Flickr Explore. Mit Fluidr kann man das recht bequem und ich finde damit immer tolle Ideen.

www.fluidr.com

Und ich staune immer darüber, wie manche Fotografen die alltäglichsten Dinge zu tollen Fotos verarbeiten können.

Das Objektiv ist wirklich beängstigend scharf, als das 1974 in Krasnogorsk zusammengeschraubt wurde, muss wohl Breschnew gerade gelächelt haben. ^^
Es hat die seltsame Serien-Nr. 740003, die ersten beiden Zahlen markieren bei sowjetischen Produkten immer das Baujahr. Ist es nun das dritte Objektiv des Jahres 1974 oder überhaupt? Ich frage mich schon, ob das nicht ein Prototyp oder sowas ist. Denn über das Problem mit den gelben Linsen bei diesem Objektiv habe ich sonst noch nirgendwo etwas gefunden.

So sieht das Monster an meiner Arax aus:


zuletzt bearbeitet 31.12.2010 10:53 | nach oben springen

#778

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 31.12.2010 12:05
von Atrista | 604 Beiträge

Knackscharf und schöner Schärfeverlauf. Muss man bei f11 nicht unbedingt so erwarten. Gefällt mir aber sehr gut weil die Unschärfe sehr sanft nach hinten hin zunimmt. Mich hätte es gejuckt draus ein HDR zu machen. Ist wohl aber schwierig mit deiner Ausrüstung ohne Stativ. Vielleicht ein PseudoHDR.
Ein klasse Bild.


----------------------------------
lucundi acti labores

nach oben springen

#779

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 01.01.2011 19:18
von Lano | 6.277 Beiträge

HDR ist irgendwie nichts für mich, da ich einen etwas natürlicheren Look der Bilder schätze. HDR mit analogen Fotos geht aber natürlich auch, ist allerdings durch das Scannen etwas umständlicher.

Ich habe mal ein anderes Negativ vom gleichen Motiv mit Photomatix als Pseudo-HDR bearbeitet, wobei ich den zu malerischen Effekt vermeiden wollte.

Mit Photomatix als Pseudo-HDR:



Einfacher Scan:



Wobei es sicher noch besser geht. Ich bin noch dabei meinen neuen Scanner zu kalibrieren und die beigelegte Silverfast-Software kann auch HDR. Ich hab nur noch nicht herausgefunden, wie. *g*


nach oben springen

#780

RE: Bokeh

in Lano und die alten Damen 01.01.2011 21:17
von Grischi | 501 Beiträge

Lano, ich täte bei diesem Motiv die Finger vom HDR lassen.
Das Bild gewinnt dadurch nichts. Das Erstgezeigte vom 30.12. bleibt mein Favorit.
Und nur weil es "IN" ist, heißt das nicht, dass HDRs bei jedem Motiv funktionieren.


Gescheit, gescheiter, gescheitert.

nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31950 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de