#901

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 24.08.2011 21:26
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

Wirklich interessante Landschaften, die da entstehen. Da entwickelt sich sicher auch eine sehr vielfältige Fauna und Flora. Ich war letztens an einem Tagebau (natürlich ohne Kamera) und entdeckte einen Pilz, der auf nährstoffarmen Tagebauböden wächst - den Gemeinen Erbsenstreuling. Hatte ich noch nie gehört. Und hätt ich mal gewusst, was der wert ist:
http://www.passion-pilze-sammeln.com/boe...e-trueffel.html


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#902

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 24.08.2011 21:39
von Lano | 6.277 Beiträge

...dann wäre der arme Pilz doch bloß in deinem Magen gelandet. :/




nach oben springen

#903

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 25.08.2011 07:06
von JOSIE | 1.181 Beiträge

Natürlich finde ich die Bilder stark und bin super interessiert! ^^ Was sicher nicht ausschließlich am Motiv liegt *lacht* Doch auch da muß ich mal sagen, bei dem Wort Ruhrgebiet kommt mir vieles in den Sinn ... nur nicht GRÜNES.... ich muß dringend umdenken lernen :)

Ich habe mir gestern die techn. Daten des Epson V700 ausgedruckt. Dazu mußte ich vom Wozi erstmal ins Büro laufen, um den Drucker wieder anzustellen. Meiner war noch seid dem Urlaub ausgestellt. Da stand ich vor einem Canon und stutzte! Wieso sollte so ein Gerät nicht scannen können? Also zurück auf`s Sofa und erstmal gegoogelt, was das Gerät alles kann. Okay, er ist kein Durchsichtscanner, sondern ein Flachbrettscanner. Doch ich beschwerte ^^ mich, warum ich immer andere bitten mußte .... all`die Jahre *grins* Nee sowas! Die Betriebsanleitung ist schon eingepackt und wird erst nach dem Umzug genau gelesen. Doch die Frage, die ich jetzt habe: Lano, den Film von heute hast du selbst entwickelt und gescannt?! Wie wird aus einem Negativ ein Farbbild? Ist es ein weiterer man. Schritt bei der Entwicklung (hört es mit dem Negativ noch nicht auf?) Scannt man das Negativ oder das fertig entwickelte Bild? Oder wandelt die Software es während des Scannvorgangs um?

Boah, ich frage Euch hier Löcher in den Bauch :)


Josie's World of SL
Josies World of SL
zuletzt bearbeitet 25.08.2011 07:10 | nach oben springen

#904

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 25.08.2011 08:51
von Lano | 6.277 Beiträge

Es gibt drei Arten von Filmen und Entwicklungsmethoden, die im Prinzip gleich verlaufen, die Unterschiede liegen im Wesentlichen in der verwendeten Chemie und der Temperatur. Die Filme werden im Dunklen in eine Entwicklerdose aufgespult, dann kann im Hellen die Chemie hinein- und wieder herausgegossen werden, denn die Dose ist lichtdicht. Die Dauer für jedes Bad ist genau mit einer Stoppuhr einzuhalten. Anschließend werden die Filme in Wasser gespült und zum Trocknen aufgehängt.

Sobald die Filmstreifen trocken sind, können sie geschnitten und gescannt werden. Durchlichtscanner haben dafür bestimmte Einsätze, in die die Negative eingeklemmt werden.

Die Scannersoftware erledigt den Rest, wobei man mit der Hand noch Einstellungen vornehmen kann und sollte.

1. Echte Schwarzweissfilme: Entwicklung bei 20° Grad, jeder Film hat eine individuelle Entwicklungszeit für das bestmögliche Resultat, muss man in Listen nachschauen. Manche Filme sind sogar auf besondere Entwickler eingestellt.

2. Farbnegative (C-41): Entwicklung muss genau bei 38° Grad erfolgen und erfordert viel größere Genauigkeit beim Entwickeln. Viele verwenden besondere Entwicklungsmaschinen die aus einem temperierten Wasserbad und Rotationsvorrichtung für die Entwicklungsdose besteht. Geht aber im Prinzip auch mit der Hand.

3 Diafilme (E-6): Hab ich selbst nie gemacht, sollte aber im Prinzip nicht anders sein.

In speziellen Internetshops (z.B. Spürsinn und viele andere) gibt es Starterpacks für den Anfang, die die Entwicklerdose und Chemie enthalten. Wenn man keinen dunklen Raum hat, dann reicht ein sogenannter Dunkelsack, den verwende ich auch.

Es empfiehlt sich, mit Schwarzweiss-Entwicklung zu beginnen.


nach oben springen

#905

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 25.08.2011 12:37
von JOSIE | 1.181 Beiträge

Das ist für mich sehr hilfreich! Es bedeutet auch, daß das Negativ durch die Scanner-Software in ein Positiv umgewandelt wird?


Josie's World of SL
Josies World of SL
zuletzt bearbeitet 25.08.2011 12:39 | nach oben springen

#906

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 25.08.2011 12:43
von Lano | 6.277 Beiträge

Ja, genau. Besonders bei Farbfilmen wäre das sonst auch kaum zu schaffen, die haben ja diesen braunen Grundton, der nur sehr schwer mit Bordmitteln zu beseitigen ist. Die Scannersoftware macht das automatisch.


nach oben springen

#907

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 25.08.2011 20:10
von Lano | 6.277 Beiträge

Noch ein paar Fotos 'vonne' Halde. Rückblickend muss ich sagen, alle Motive wären etwas für SW-Film gewesen und es hätte sich trotz der Temperaturen gelohnt, die Hasselblad mit auf den Berg zu schleppen.








nach oben springen

#908

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 25.08.2011 20:31
von Lano | 6.277 Beiträge

So, Themensprung:


Noch ein Bild aus dem letzten Urlaub, aufgenommen mit einer in München gekauften Vitomatic. Nach nur zwei Filmen wollte sie dann aber leider nicht mehr. RIP. Zu sehen ist das Häusermeer von Innsbruck, eine ziemlich faszinierende Stadt.


nach oben springen

#909

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 25.08.2011 20:34
von Tabea Kringelbokeh | 9.488 Beiträge

schöne Farbigkeit. Aber was ist das für ein Format?


Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens. Khalil Gibran
nach oben springen

#910

RE: Lanos kleines Kameramuseum

in Lano und die alten Damen 25.08.2011 20:50
von Lano | 6.277 Beiträge

Das ist Kleinbild, ein handelsüblicher Kleinbildfilm aus dem Drogeriemarkt. Von der Detailauflösung bin ich hier selbst überrascht, aber ich glaube, ich habe oft Probleme mit dem Scanner.


nach oben springen


Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit.
Karl Valentin


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Guyver
Forum Statistiken
Das Forum hat 389 Themen und 31950 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 89 Benutzer (14.05.2011 05:05).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de